Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

IAC II lässt es gegen Schönberg viermal in zwölf Minuten krachen

Kantersieg für den Innsbrucker AC II in der achten Runde der 2. Klasse Mitte gegen den SV Schönberg. Nach einer knappen Führung zur Pause dreht der IAC in Hälfte zwei mächtig auf und gewinnt mit 7:1. Platz drei in der Tabelle wurde damit abgesichert.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Nicht gut, aber auch nicht schlecht gespielt in Hälfte eins

Torsten Fritzsche, Trainer Innsbrucker AC II: „Das Spiel gegen Schönberg war eine einseitige Sache. Wir hatten über neunzig Minuten weitaus mehr Ballbesitz als der Gegner gehabt. Erste Halbzeit haben wir nicht gut gespielt, aber auch nicht schlecht gespielt. Haben leider die Aktionen nicht sauber durchgezogen. Sonst wäre in der ersten Hälfte mehr drin gewesen. Durch einen wunderschönen Fernschuss von Sven Masunic in der 31. Minute gingen wir mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte legten wir los wie die Feuerwehr. Vier Tore in zwölf Minuten. Die Tore wurden allesamt technisch gut heraus gespielt. Die Schützen waren Ali Sayan, Kristjan Koni (2) und Manuel Polat. In der 58. Minute kam Schönberg durch Manuel Weitlaner zum Ehrentreffer. Anschließend war es wieder ein Spiel auf ein Tor. Folgerichtig das 6:1 durch Julian Sigl. Und das 7:1 wiederum durch Sven Masunic, der den Ball ins Kreuzeck gewuchtet hat. Muss der Mannschaft für die zweite Hälfte ein Kompliment ausrichten!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus