2. Footgolf Hobby World Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Josef Margreiter analysiert Weerberg gegen Alpbach

planetwin365.at präsentiert: Über 200 Zuschauer verfolgten in der zehnten Runde der Bezirksliga Ost das Duell zwischen dem SV Weerberg und dem FC Raiffeisen Wacker Alpbach. Alpbach kann einen Punkt nach Hause mitnehmen und damit den Polster auf die unmittelbare Abstiegszone verteidigen. Trainer Josef Margreiter spricht in seiner Analyse von einem etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Punkt. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Weerberg geht in Führung

Josef Margreiter, Trainer FC Raiffeisen Alpbach: „Die erste Halbzeit ging ganz klar an Weerberg. Weerberg war über die Seiten sehr druckvoll und sie rissen unsere Verteidigung des öfteren auseinander. Allerdings verabsäumten sie die eine oder andere guten Chance zu nützen oder unser Torwart Daniel Margreiter parierte in Extremis. Das 1:0 entstand aber durch die Mitte, unsere Abwehr ist zu weit aufgerückt und durch einen Pass in die Tiefe lief Alexander Knapp alleine aufs Tor und ließ Daniel keine Chance - 1:0 für Weerberg. Bis auf einen abgefälschten Schuss von Armin Lederer Armin an die Querlatte war unsere Offensive praktisch abgemeldet. Halbzeit 1:0 für Weerberg.“

Querpass erahnt

Josef Margreiter: „Zweite Halbzeit hat sich unser Team besser auf den Gegner eingestellt. Es war eine flotte und faire Partie, Torchancen waren jedoch Mangelware. Das 1:1 entstand nach einen Querpass der Weerberger Verteidigung, den unser Stürmer Alexander Margreiter erahnt hatte und der Ball flog über Goalie Alexander Lieb etwas glücklich ins Tor. 1:1, glücklich, aber nicht unverdient. Fazit: erste Halbzeit gehörte Weerberg, zweite Halbzeit Alpbach besser, aktiver und mit etwas Glück das nicht unverdiente 1:1 erzielt.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 18.5. bis 21.5.2017

Georg Windegger (Flaurling/Polling)

Die weitere Platzierung:
2. Platz  Sandro Wallner (SC Steinach)
3. Platz Andrä Knabl (Flaurling/Polling)
4. Platz Mario Thaler (SC Münster)
5. Platz Christoph Häfele (SV Telfs)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Live-Ticker Reporter