Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Martin Kreidl: SV Weerberg: "Wir haben offenbar mehr Qualität in der Hinterhand als Ried!“

Richtungsweisendes Duell in der achten Runde der Bezirksliga Ost. Für den SV Weerberg und dem SV Ried/Kaltenbach ging es im direkten Duell um eine Festigung des Mittelfeldplatzes in der Tabelle. Eine recht enge Partie wurde durch einen gehaltenen Strafstoß von Ried wohl mit entscheiden, Weerberg feiert am Ende einen klaren 4:0 Erfolg.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Führung für Weerberg mit Traumfreistoß

In der 18. Minute der Partie kann die Heimelf zum ersten Mal jubeln. Ein toller Treffer von Andreas Knapp aus einem Freistoß direkt in die Kreuzecke bedeutet ds 1:0 für Weerberg. Die Heimelf bleibt das gefährlichere Team und zeigt in der 35. Minute eine tolle Aktion die Christoph Vockenberger zum 2:0 abschließt. Dann wohl der Knackpunkt der Partie. Strafstoß für Ried, Alexander Lieb im Tor von Weerberg kann aber parieren. Halbzeitstand 2:0 für das Heimteam. In der zweiten Halbzeit versucht Weerberg das Spiel über die Runden zu bringen. Das gelingt recht gut – das 3:0 durch Maximilian Unterbrunner in der 64. Minute ist wohl die endgültige Entscheidung. Auch der vierte Treffer für Weerberg wird sechs Minuten vor Spielende durch den in der 59. Minute eingewechselten Maximilian Unterbrunner erzielt.

 

Martin Kreidl, Trainer SV Weerberg: „Bei uns haben fünf bis sechs wichtige Spieler gefehlt, aber auch Ried ist es da nicht besser gegangen. Man hat aber gesehen, dass wir in der Hinterhand offenbar mehr Qualität haben. Beachtlich ist auch, dass wir seit 1. Oktober 2016 in der Meisterschaft kein Heimspiel mehr verloren haben. Ich denke selbst wenn Ried den Strafstoß verwandelt hätte, hätten wir diese Partie trotzdem gewonnen und wären nicht mehr ins Schwimmen gekommen. Ein dickes Pauschallob für die ganze Mannschaft!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 3.11. bis 5.11.2017

Jesse Lang (SV Ried i.O.)

Die weitere Platzierung:
2. Platz  Alen Kovacevic (SV Telfs)
3. Platz Stefan Astner (SPG Hopfgarten/Itter)
4. Platz Muhammed Domurcuk (Radfeld)
5. Platz Matthias Eller (SV Schmirn)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung