Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gregor Eisenbeutl und Mario Haselwanter analysieren Paznaun gegen Rietz

Richtungsweisendes Spitzenspiel in der neunten Runde der Bezirksliga West. Der FC Raiba Paznaun traf auf den SK Rietz und versuchte alles um die Tabellenführung zu verteidigen. Die Gäste zeigen allerdings eine sehr starke Leistung und können auch in Paznaun die Siegesserie fortsetzen, die dem Trainer eventuell eine zweite Mannschaftsjause kosten könnte. Rietz gewinnt mit 2:1 und damit ist der Weg frei für Patsch, die mit einem 6:2 gegen Götzens die Tabellenführung erobern.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Schwache erste Hälfte von Paznaun

Gregor Eisenbeutl, Trainer FC Raika Paznaun: „Leider haben wir die Tugenden, die uns in dieser Saison so stark gemacht haben, in der ersten Halbzeit vermissen lassen. Rietz ist bereits in der 14. Minute durch Gerald Egger in Führung gegangen und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte haben wir den zweiten Treffer durch Tobias Kranebitter kassiert. Die zweite Halbzeit war dann ein Sturmlauf meiner Mannschaft, die dem Ausgleich sehr nahe kam. Am Ende hat uns die Zeit dafür nicht ausgereicht, das 1:2 gelang erst kurz vor Schluss. Torschütze war Simon Pfeifer.“

Für den Trainer von Rietz könnte es „teuer“ werden

Ing. Mario Haselwanter, sportlicher Leiter SK Rietz: „Die erste Halbzeit war eine spielerisch ausgeglichene Partie, wobei wir die besseren Chancen hatten und zwei davon auch in Tore umsetzen konnten. Zweite Halbzeit waren sie unglaublich aggressiv und spielerisch ein wenig besser in der Partie als wir. Trotzdem hatten wir wieder die besseren Chancen. Das ganze Spiel liefen wir nicht weniger als sechsmal (!) alleine auf den Torhüter des Gegners. Da müssen wir in Zukunft den Sack schon viel früher zumachen, denn nach dem Anschlusstreffer - sehenswerter Schuss, keine Chance für unseren Schlussmann - wurde es hektischer, wobei unser Gegner aus meiner Sicht nur die eine oder andere Halbchance hatte. Wir standen nahezu das ganze Spiel sehr gut in der Defensive, ließen uns nicht aus der Ruhe bringen. Offensiv müssen wir die Konterchancen einfach besser nützen. Alles in allem war es aufgrund er Chancenverteilung ein hart erkämpfter, aber verdienter Sieg von uns. Kompliment an die Mannschaft, sie hat genau das umgesetzt was wir die ganze Woche trainiert und vor dem Spiel besprochen hatten. Unser Trainer muss unter Umständen übernächste Woche schon wieder in die private Tasche greifen, denn nach jedem dritten Sieg in Folge spendiert er der Mannschaft eine Jause in der Kantine. Nachdem wir nun schon fünfmal hintereinander gewinnen konnten - eine Jausen-Mannschaftsrunde gab es schon - werden wir alles daran setzen, unser Heimspiel gegen Landeck am Samstag zu gewinnen. Wir sind voll motiviert, sehr gut drauf und hoffen auf viele Zuschauer!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung