Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Lustenau lässt gegen Blau-Weiß Punkte liegen!

Neben dem LASK, der gegen Wiener Neustadt mit 2:2 remisierte, kommt auch die momentan auf dem Aufstiegsplatz rangierende Austria aus Lustenau nicht über ein Remis gegen Blau-Weiß Linz hinaus. Der Titelanwärter aus dem Ländle lieferte sich mit Blau-Weiß Linz einen hitzigen Schlagabtausch, vor dem Tor fehlte am Ende jedoch das nötige Zielwasser. Während Lustenau es damit vergibt wirklich auf Liefering aufzuschließen, rutscht Blau-Weiß aufgrund des Sieges von Horn gegen den FAC wieder auf den zehnten und letzten Platz. 

Hochklassig und ebenbürtig!  

Blau-Weiß Linz und der Titelanwärter Austria Lustenau lieferten sich heute einen heißen Fight im Reichshofstadion vor gut 3.300 Zuschauern. Die Gäste aus Linz zeigten von Beginn weg mit ambitioniertem Offensivspiel auf. Ein erster Eckball flog schon in Minute Vier gefährlich in den Strafraum der Heimischen, ehe Stückler die erste Topchance für Lustenau vergab (16'). Daraufhin entwickelte sich ein regelrechtes Chancenfestival mit leichten Vorteilen für die Auswärtigen. Renner (20'), Goiginger (24'), Pecirep (31') und der für den verletzungsbedingt getauschten Falk eingewechselte Pellegrini (40') ließen im ersten Durchgang beste Möglichkeiten liegen. Auf der anderen Seite wurde Lustenau noch durch Dwamena (22') und Sobkova gefährlich (45'). 

Im zweiten Durchgang zeigten beide Mannschaften ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit, wobei die Chancen etwas abnahmen. Stückler vergab vor dem Ende noch per Volley die Chance auf den Sieg (85'). Auf Seiten der Blau-Weißen ist nun schon eine leichte Handschrift von Trainer Klaus Schmidt zu sehen. 

Klaus Schmidt, Trainer BW Linz bei "Sky": "Auswärts beim Zweiten gepunktet. Das sind Dinge die Selbstvertrauen geben. Wir sind zweistellig in der Punkteanzahl. Aufgrund des Spielverlaufes ist das Ergebnis verdient."

Daniel Sobkova, Spieler Austria Lustenau bei "Sky": "Das Spiel hätten wir gewinnen müssen. Die Chancen haben wir vorgefunden. Wir haben gewusst, dass wir auf eine tief stehende Defensivreihe treffen werden, die tief hinten drin stehen werden und versuchen durch Konter zu kommen. Dafür waren wir die erste Halbzeit sehr anfällig, das darf uns normal nicht passieren. Ich glaube trotzdem, dass die Chancen da waren, vor allem in der ersten Halbzeit. Wir müssen die Chancen einfach nützen. Wir müssen den Punkt mitnehmen, jetzt im nachhinein können wir es eh nicht mehr ändern. Am Freitag haben wir das Westderby, da müssen wir unsere Chancen nützen." 

Die Start-Aufstellung des SC Austria Lustenau: 

01 Christopher Knett
05 Christoph Stückler (K)
08 Bruno Felipe Souza Da Silva
11 Raphael Dwamena
14 Alexander Joppich
16 Peter Haring
17 Daniel Sobkova
20 Jodel Dossou
23 Pius Grabher
24 Mario Bolter
27 Marco Krainz

Die Start-Aufstellung des FC Blau-Weiß Linz: 

13 Hidajet Hankic
05 Florian Maier (K)
06 Christian Falk
07 Rene Renner
08 Damir Mehmedovic
09 Darijo Pecirep
11 Lukas Gabriel
17 Thomas Hinum
23 Stefan Haudum
26 Daniel Kerschbaumer
27 Thomas Goiginger

Schiedsrichter der Partie: 

Christian-Petru Ciochirca

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Tirol

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 4.11. bis 6.11.2016

 Manuel Hörhager (SV Weerberg)

Die weitere Platzierung:
2. Platz  Patrick Steinberger (SK Hippach)
3. Platz  Michael Mair (SV Weerberg)
4. Platz  Andreas Federspiel (Oberes Gericht)
5. Platz  David Streiter (FC Volders)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop