Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Stefan Einackerer analysiert SPG Arlberg gegen Stams

planetwin365.at präsentiert: Duell im unteren Mittelfeld der Gebietsliga West. In einer sehr rasanten und interessanten Partie konnte die SPG Arlberg zuhause gegen TS Raika Stams mit 2:1 gewinnen. Für große Aufregung sorgte bei den Gästen der Führungstreffer für die SPG, der Arlberg mit einer 2:1 Führung in die Pause gehen ließ. Sehr gute Partie, aber keine Tore mehr in Hälfte zwei. Arlberg gewinnt mit 2:1. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Führungstreffer von Arlberg regulär?

Stefan Einackerer, Obmann TS Raika Stams: „Trotz einer schnellen 1:0 Führung durch ein Tor von Ergün Pece musste sich eine stark ersatzgeschwächte TS Raika Stams der SPG Arlberg mit 1:2 geschlagen geben. Unmut und Ärger bei Stams löste vor allem die Entstehung des zweiten Tores aus, als der junge Verteidiger Samir Ejup für alle klar sichtbar gefoult wurde und auch wegen einer schweren Bänderverletzung ausscheiden musste. Der an diesem Tag sehr unsichere Schiedsrichter war wohl der einzige, der hier kein Foul sah. Nach der Führung hatte die SPG die stärkste Phase im Spiel und erarbeitete sich eine klare Feldüberlegenheit. Stams-Ersatztorhüter Kay Pomian bewahrte in dieser Phase die Stamser vor einem höheren Rückstand.  Aber auch Stams hatte knapp vor der Pause eine Topchance, aber Arlberg-Torhüter Fahrner rettete aus kurzer Distanz mit einem unglaublichen Reflex.“

Torlose zweite Hälfte

Stefan Einackerer: „In der zweiten Spielhälfte kam Stams von Beginn an gut ins Spiel und war optisch feldüberlegen. Die Arlberger fielen vor allem körperlich zurück und konnten das Tempo der ersten Spielhälfte nicht halten. Aber Stams nutzte in dieser Phase die Topchancen nicht; Ergün Pece und Benny Lechner scheiterten in aussichtsreichen Positionen. In der 82. MInute trifft Ergün Pece nach einem scharfen Eckball von Lukas Rangger nur die Querlatte. Apropos Lukas Rangger: Der Stamser Torhüter laboriert an einer Fingerverletzung, sodass ihn Trainer Martin Wörndle aus Personalnot nach 65 Minuten für den Debütanten Ugur Akmese ins Spiel brachte. Der technisch beschlagene Torhüter überzeugte auch gleich als Feldspieler mit klugen Pässen und gefährlichen Standards. Aus Stamser Sicht wäre Unentschieden gerecht gewesen, zumal der Führungstreffer für die Arlberger irregulär war. Die Personalnot in der Stamser Mannschaft wird immer größer: Nun wird auch der verletzte Samir Ejup und Kapitän Hannes Hörl nach gelb-roter Karte in der Nachspielzeit ausfallen!“

Heiko Luchetta, Co-Trainer SPG Arlberg: „Alles in Allem ein verdienter Sieg, obwohl die letzten fünfzehn Minuten mehr den Stamser gehörten, den Rest können wir uns bedenkenlos zuschreiben!“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Tirol

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 4.11. bis 6.11.2016

 Manuel Hörhager (SV Weerberg)

Die weitere Platzierung:
2. Platz  Patrick Steinberger (SK Hippach)
3. Platz  Michael Mair (SV Weerberg)
4. Platz  Andreas Federspiel (Oberes Gericht)
5. Platz  David Streiter (FC Volders)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop