Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Stefan Einackerer und Heiko Luchetta analysieren „dreckigen Sieg“ von Arlberg in Stams

In der fünften Runde der Gebietsliga West musste der TS Stams abermals eine bittere Niederlage in der laufenden Saison einstecken. Die SPG Arlberg holte in der letzten Minute einen Dreier, Stams verabsäumte es den Sack vorzeitig zuzumachen. Arlberg gewinnt mit 2:1 und kann damit den Kontakt zur Tabellenspitze (Thaur vor Vils und Schmirn) halten.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Bitterer Tag für Stams

Stefan Einackerer, Obmann TS Stams: „Wieder ein bitterer Tag für die Stamser im Spiel gegen die SPG Arlberg und die dritte knappe Niederlage in der laufenden Meisterschaft nach dem 0:1 gegen den SV Schmirn und dem 1:2 gegen den FC Vils. Dabei begann das erste "Heimspiel" am Ausweichplatz in Mieming - der Sportplatz Stams wird derzeit generalsaniert und ist im gesamten Herbst nicht bespielbar - für Stams verheißungsvoll. Druckvolles Spiel von Beginn an und die verdiente Führung durch Benny Pohl, der nach schönem Zuspiel von Selim Yilmaz Arlberg-Torhüter Fahrner elegant umkurvt und das 1:0 erzielt. In der Folge macht Stams viel Druck und hat Chancen auf ein weiteres Tor, zweimal kommt Patrick Falkner nur knapp zu spät. In der 35. Minute bleibt die Pfeife des Schiedsrichters stumm, als Selim Yilmaz im Strafraum gelegt wird. Da hätte man keinen Videoschiedsrichter benötigt, um das festzustellen. Knapp nach der Pause findet Benny Pohl die Riesenchance auf die 2:0-Führung vor, als er einen Kopfball freistehend nur knapp neben das Tor setzt. Wenig später vergibt Patrick Falkner nach einem sehenswerten Solo die Vorentscheidung. So wird Arlberg immer stärker, die Stamser müssen dem hohen Tempo Tribut zollen. Besonders der eingewechselte Arlberg Goalgetter Gabriel Hafele wird immer gefährlicher, und dieser ist es auch, der in der 79. Minute seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellt und den Ausgleich erzielt. Nach der gelb-roten Karten für Alex Hörl gerät Stams immer mehr unter Druck und muss in der 91. Minute den Siegestreffer durch Tobias Jehle hinnehmen.

Fazit

Stefan Einackerer: „Ein engagiertes Spiel der Stamser gegen starke Arlberger wurde wie schon gegen Vils und Schmirn nicht mit einem Punktegewinn belohnt. In der zweiten Hälfte agierten die Stamser zu hektisch und nervös und überließen der Mannschaft von Trainer Heiko Lucchetta immer mehr die Oberhand. Trotz des Fehlstarts ist die Stamser Mannschaft intakt und tritt kompakt auf. Für ein Punktegewinn fehlt momentan offensichtlich das Spielglück und auch die Cleverness in entscheidenden Situationen. Der Siegestreffer der Arlberger in der Nachspielzeit war für die bemühten Stamser wie ein "Dolchstoß" und so muss die Mannschaft weiter auf ein Erfolgserlebnis warten.“

Wir mussten uns dreckig machen!

Heiko Luchetta, Trainer SPG Arlberg: „Zum vergangenen Spiel unserer Mannschaft erlaube ich mir den Sieg als „Dreckigen Sieg“ zu bezeichnen. Wohl wissentlich nämlich, dass die Stamser in Halbzeit eins eindeutig die Oberhand im Spiel hatten (Minute 16 bereits zum 1 : 0 für Stams) und verabsäumten, den Sack mit einem zweiten Tor zuzumachen. Ao ackerten wir uns in Halbzeit 2 so richtig ins Spiel rein. Den Ausgleich durch eine abgerissene Flanke von Birkl Lukas, die unsere Goalgetter, Hafele „Gabse“ Gabriel, verdient zum 1 : 1 in Minute 78 einnetzte, war voll in Ordnung. Wir steigerten gegen Ende des Spiels dann nochmals deutlich den Druck um sogar noch den Siegestreffer in der 90. Minute durch Tobias Jehle nach einer Freistoßflanke aus einem Gestocher zu erzielen. Insgesamt der Sieg zwar glücklich, das Spiel fußballerisch betrachtet eher mäßig, aber für uns die ersten drei Points überhaupt gegen Stams bei einem Auswärtsspiel! Keine Dress blieb bei diesem Spiel sauber, wir mussten uns so richtig ins Zeug schmeißen, eben richtig dreckig machen!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 14.9. bis 17.9.2017

Michael Raggl (SPG Roppen/Karres)

Die weitere Platzierung:
2. Platz   David Fagschlunger (FC Grinzens)
3. Platz  Dominic Mühlgraber (Flaurling/Polling)
4. Platz  Yücel Hakan (SV Walchsee)
5. Platz  Nouri Ruhullah (Sans Papiers)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter