Trainingslager organisiert von Ligaportal

Bezirksliga Ost

Thomas Hanser, Vomp: „Kleine Vereine werden zur Ausbildungsstätte!“

Es ist natürlich klar: kein Verein wird einem guten Spieler Steine in den Weg legen wenn er in höhere Ligen wechseln kann. Der Trainer des FC VW Picker Vomp, Ing. Thomas Hanser, spricht aber ein Thema an, die die Amateurfußballromantik relativiert. Auch im Unterhaus wird die Strategie, fehlenden eigenen Nachwuchs auswärtig zu ersetzen, immer mehr verfolgt. Man kann also auch hier schaumgebremst die Entwicklung beobachten. die das große Fußballbusiness immer mehr beherrscht. Vomp geht mit stark verändertem Kader in die Meisterschaft 2017/18 der Bezirksliga Ost

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Kadersituation

Ing. Thomas Hanser, Trainer FC VW Picker Vomp: „Nachdem im Winter bereits folgende Spieler für die Frühjahrssaison nicht mehr zur Verfügung standen:

Lukas Danler (Hausbau) und Markus Schröck (Ausbildung) - beides Innenverteidiger
Andreas Schröck (beruflich verhindert) - Torhüter
Martin Dödlinger (Karriereende)

gibt es nun in der Übertrittszeit noch weitere Abgänge zu beklagen:

Thomas Grubauer (Schwaz)
Clemens Wieser (Wattens)
Rüstü Karakoc (Kolsass)
Valentin Petrov (SVI)

Nach überstandener Kreuzbandverletzung wieder im leichten Training befindet sich Maximilian Pircher. Von der Reservemannschaft wurden Miralem Idrizi und Burim Kelmendi nachgezogen. Aus Stans verstärkt Mario Fahrner und aus Schlitters Kadir Üstündag unsere Mannschaft für die neue Saison. Der bereits seit einiger Zeit mittrainierende Mario Sotele wechselte von Futsal Innsbruck zum Großfeldfußball nach Vomp, wobei er aber leider mit Knieproblemen zu kämpfen hat und im November eine OP bereits feststeht. Mit Marc Grünbichler kehrte noch unser Goalie Routinier vom FC Buch zurück, der wieder Ehrgeiz, gute Laune und viel Teamspirit in die Mannschaft bringt.“

Vorbereitung, Testspiele und Tirol Cup

Ing. Thomas Hanser: „Die Vorbereitung auf die neue Saison begann am 10. Juli. Bis jetzt absolvierte man zwei Trainingsspiele gegen Jenbach (4:1 Sieg) und gegen Wacker III (3:2 Sieg). Zusätzlich wurden zwei Cupspiele im Kerschdorfer Tirol Cup gegen Aschau (2:1 Sieg) und gegen Langkampfen (2:0 Sieg) ausgetragen. In der 2. Hauptrunde des Cupbewerbes traf unser Team zu Hause auf Fieberbrunn und unterlag klar 1:6.“

Ziele

Ing. Thomas Hanser: „Das Ziel für die anstehende Herbstsaison ist es, in den ersten Runden mit der aufgrund des Urlaubs mehr als dünnen Personaldecke gegen die Topteams ein paar Punkte zu ergattern und dann so schnell als möglich wieder in die vorderen Ränge zu kommen.“

Titelfavoriten

Ing. Thomas Hanser: „In einer starken und ausgeglichenen Bezirksliga werden heuer die Aufsteiger Schwaz und Achenkirch eine gewaltiges Wörtchen mitreden. Vor allem Schwaz wird aufgrund des großen und qualitativ hochwertigen Kaders ein Aufstiegsplatz nur schwer zu nehmen sein. Aber in der letzten Saison zeigten auch andere Teams, dass mit gutem taktischem Konzept und Teamgeist einiges möglich ist. Hier wäre zum Beispiel Alpbach als Musterbeispiel zu erwähnen. Titelfavorit tipico Bundesliga RB Salzburg, Titelfavorit Deutsche Bundesliga die Bayern.“

Anliegen und Dank

Ing. Thomas Hanser: „Negativ anzumerken ist der rege Vereinswechsel von Spielern in dieser Übertrittszeit. Leider ist es so, dass viele Vereine (aus welchen Gründen auch immer) keine eigenen Nachwuchsspieler mehr haben, die sie in der Kampfmannschaft einsetzen können. Daraus ergibt es sich, dass Spieler von Vereinen um viel Geld abgeworben werden, die bis dato selbst noch keine konstanten Leistungen über längere Zeit in ihrem Stammverein erbracht haben. Ob dies für den Tiroler Unterhaus Fußball der richtige Weg ist sei dahingestellt. Für kleine Vereine bedeutet das in den  Übertrittszeiten viel Kopfweh und viel Zeit um dann wieder halbwegs eine eigene Mannschaft zusammenstellen zu können. Im Prinzip muss man sich als kleiner Verein damit abfinden, ein Ausbildungsverein zu sein und "Talente" früher als gewöhnlich ziehen zu lassen.
Abschließend möchte ich mich im Namen meines Teams recht herzlich bei allen Funktionären bedanken, die immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen haben. Auch dem Platzwart, unseren Fans und Gönnern ein riesiges Dankeschön. Besonders erwähnt sei noch unsere Hermi, die als guter Geist immer für Reinlichkeit und Sauberkeit in dieser Männerdomäne sorgt :-)!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 12.10. bis 15.10.2017

Mensur Sainovic (SV Wörgl II)

Die weitere Platzierung:
2. Platz   Stefan Baumann (Hopfgarten/Itter)
3. Platz  Florian Salfenauer (SC Going)
4. Platz  Marcel Biehler (SV Absam)
5. Platz  Michael Kröll (SV Axams)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung