Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Bernhard Geisler analysiert Walchsee gegen Fritzens

Erste Partie für den Aufsteiger SV Rapid Chemie Raika Fritzens in der Landesliga Ost. Beim SV Walchsee galt es die ersten Sporen – oder besser gesagt – Punkte zu verdienen. Bernhard Geisler, der Obmann von Walchsee, hat bei seinem Team sehr gute Ansätze puncto Einsatz und Zusammenhalt ausgemacht. Man will die Klasse halten, die Ziele des SV Fritzens dürften aber doch etwas höher angelegt sein. Am Ende gab es ein 2:2. Der erste Tabellenführer ist Hippach nach einem 4:0 gegen Jenbach. Die Partie Schwoich gegen Stumm musste auf Montag, Ankick 20 Uhr, verschoben werden.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Bogenlampe von Florian Praschberger

Bernhard Geisler, Obmann SV Walchsee: „Mit Spannung haben wir unser erstes Meisterschaftsspiel erwartet, da sich die KM des SVW mit neuem alten Trainer Fred Kendlinger und nach einigen Änderungen im Kader durch Langzeitverletzungen im Umbruch befindet. Ein Abendspiel auf dem kleinen Platz im Ramsbachstadion. Viele harte aber faire Zweikämpfe. Gerechtfertigter Elfer zum 1:0 für Fritzens verwandelt von Nico Strobl. Ab Minute dreißig präsentierte sich der SVW besser im Spiel. Florian Praschberger von halblinks mit Bogenlampe ins lange Eck – 1:1. Das war dann auch der Halbzeitstand!“

Fritzens mit starker Schlussphase

Bernhard Geisler: „Zweite Hälfte: der SVW hatte zu Beginn das Heft in der Hand - mit guten Chancen auf Führungstreffer. Nach traumhafter Kombination über Yücel und Praschberger – Querpass auf Lukas Schwaiger und eiskalter Abschluss zur 2:1 Führung. Jetzt wurde es hektischer. Die Zeit lief Fritzens davon und diese drückten nun immer mehr. Hakan Yücel konnte einen Fritzener nur mehr mit einem Foul im 16er stoppen. Der zweite gerechte Elfer und 2:2 durch Christoph Mössmer in der 71. Minute. Fritzens hatte am Ende noch Chancen, aber am Ende eine leistungsgerechte Punkteteilung. Für den SVW eine Partie, auf der man vor allem puncto Einsatz und Zusammenhalt aufbauen kann. Saisonziel für uns ist der Klassenerhalt!“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 11.8. bis 13.8.2017

Andre Lassnig (SV Reutte)

Die weitere Platzierung:
2. Platz   Patrick Beschta (Oberlangkampfen)
3. Platz  Georg Possard (Hatting-Pettnau)
4. Platz  Sandro Riml (SPG Sölden)
5. Platz  Simon Schett (Erl)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

VIP-Banner Szene1

szene1.at - in ist wer drin ist

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Live-Ticker Reporter