Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Fügen dreht Spiel in Jenbach in den letzten Minuten

Unglaubliches Finish im Spiel der letzten Hinrunde der Landesliga Ost zwischen dem SK Jenbach und dem SV Opbacher Fügen. Ein 0:1 Rückstand wird von Fügen in einen 2:1 Erfolg verwandelt und damit kann Fügen den Kontakt zum zweiten Aufstiegsplatz halten und liegt weiterhin zwei Punkte hinter Hippach, hat aber in der Tabelle Platz drei erobert. Für unsere Leser analysiert David Egger die Partie aus der Sicht des SV Fügen.

 

Tolle Moral nach durchschnittlicher Leistung

Vor 250 Zuschauern beginnt der SV Fügen das Spiel beim SK Jenbach druckvoll, erspielt sich in den ersten Minuten einige hochkarätige Chancen, kann aber keine davon nützen. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit verliert das Spiel jedoch an Fahrt und plätschert schließlich vor sich hin. Der SK Jenbach konzentriert sich auf die Defensive, versucht die Räume eng zu machen, kann jedoch offensiv in den ersten 45. Minuten keine Akzente setzen.

Siegestreffer in der Nachspielzeit

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Paukenschlag. Einen Eckball der Jenbacher kann Ionut-Gabriel Gheorghe per Volley unhaltbar im Tor der Fügener unterbringen, es steht überraschend und entgegen dem Spielverlauf 1:0 für Jenbach. Die Fügener sind nun zum Handeln gezwungen, können sich aber lange nicht entscheidend durchsetzen. Coach Thomas Pfeiler versucht das Ruder mit drei Wechseln und einer taktischen Änderung herumzureißen – Kapitän David Egger wird für die letzten 10 Minuten zum Mittelstürmer umfunktioniert. Es kommt zu einem Finish, das Spielern, Trainerteam und Fans des SV Fügen noch lange in Erinnerung bleiben wird. In der 87. Minute wird eine Flanke von den Gastgebern geklärt, der kurz zuvor eingewechselte Alexander Prosch nimmt sich ein Herz und trifft per Drop-Kick von der Strafraumgrenze genau unter die Latte. Die Fügener geben sich mit dem Unentschieden aber nicht zufrieden und drücken nun auf den Siegtreffer – dieser gelingt tatsächlich in der letzten Minute der Nachspielzeit. Nach einem Gestocher im Strafraum kommt Aleksandar Skrbo an den Ball und hämmert diesen unhaltbar ins Tor. Grenzenloser Jubel bei Fügen, enttäuschte Gesichter bei den tapfer kämpfenden Jenbachern. Schiedsrichter Schett beendet das Spiel mit 2:1 für den SV Fügen. Durchschnittliche Leistung, aber tolle Moral - so könnte man das Spiel in Jenbach zusammenfassen. Die drei Punkte sind enorm wichtig für den SV Fügen, wir können somit zwei Plätze gutmachen und überwintern mit 25 Punkten aus 13 Spielen hinter Herbstmeister Söll und Hippach auf Platz drei. Die Stimmung im Fügener Lager ist nach diesem Last-Minute-Sieg auf jeden Fall positiv.  

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Spieler der Runde

Der Spieler mit den TIROLWEIT meisten Stimmen erhält von vereinsdiskont.at einen Gutschein in Höhe von 50 Euro!

Vereinsdiskont

Gewinner Gutschein Spieltage 3.11. bis 5.11.2017

Jesse Lang (SV Ried i.O.)

Die weitere Platzierung:
2. Platz  Alen Kovacevic (SV Telfs)
3. Platz Stefan Astner (SPG Hopfgarten/Itter)
4. Platz Muhammed Domurcuk (Radfeld)
5. Platz Matthias Eller (SV Schmirn)
ligaportal.at Tirol gratuliert herzlich!

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung