Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der SV Hütteldorf darf nach Auswärtssieg gegen Wiener Akademik weiter vom Aufstieg träumen

In der 1. Klasse A war der Aufstiegsaspirant, SV Hütteldorf beim Tabellensechsten, Wiener Akademik zu Gast. Die Hütteldorfer wollten ihren Siegeslauf von drei Siegen en suite fortsetzen. In einem umkämpften, allerdings auch hektischen Spiel gewannen die Gäste unter dem Strich verdient mit 2:0. Die Hausherren taten sich lange Zeit schwer, fanden keine Mittel, wachte zu spät auf und musste sich letztlich damit abfinden, dass die eigene Serie von zwei Siegen in Folge ein Ende fand.

 

Ausgeglichene Partie

An Motivation fehlte es beiden Mannschaften nicht, das wurde unmittelbar nach Anpfiff rasch klar. Die Hütteldorfer fanden bereits nach 15 Sekunden eine gute Tormöglichkeit vor. „Leider konnten wir daraus kein Kapital schlagen“, ärgerte sich Hütteldorf Coach Kurt Zakall. Die Gäste gingen ein recht hohes Tempo und zeigten sich engagiert. Wille, Leidenschaft und Einsatz waren offensichtlich vorhanden. Intensive Zweikämpfe prägten das Spiel in der ersten Hälfte, strukturierte Angriffe und Tormöglichkeiten eher weniger. Mit einem 0:0 schickte der Schiedsrichter beide Teams in die Kabine.

Kalinov erzielt die Führung der Gäste

Nach dem Seitenwechsel waren die Hütteldorfer präsenter und aggressiver. In der 47. Minute erzielte Radojica Kalinov, nach einem Stanglpass das Führungstor. Für Kalinov war es bereits der elfte Treffer in der laufenden Saison. Die Gastgeber fingen sich und gestalteten das Match wieder offener, konnten aber bis auf einen Kopfball nicht mehr gefährlich werden. Die Gäste legten nach einer Stunde nach: Ein schönes Kombinationsspiel schloss Josip Zuparic ab. Weil auch die letzten Offensivbemühungen der Gäste nichts mehr einbrachten, blieb es beim 2:0 der Hütteldorfer. Die Mannschaft von Kurt Zakall liegt mit 37 Punkten nur einen Zähler hinter Tabellenführer Rennweg.

Stimmen zum Spiel:

Kurt Zakall (SV Hütteldorf-Trainer): Ich bin mit meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir eilen in einer wichtigen Phase von Sieg zu Sieg und möchten so lange wie möglich um den Aufstieg mitspielen. Die Liga ist ziemlich ausgeglichen und so hat uns heute Akademik alles abverlangt. Aber vor allem im zweiten Abschnitt hat sich mein Team sehr gut präsentiert und in der Defensive wenig zugelassen.

 

Angelo Ferrera

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter