Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

2. Landesliga

Souveräner Heimsieg: First Vienna FC 1894 gewinnt zuhause gegen SC Helfort 15 Young Stars

Das beste Frühjahrsteam in der 2. Landesliga ist der First Vienna FC 1894. In vier Spielen fuhren die Döblinger vier Siege mit jeweils vier Toren Differenz ein. Diese Serie soll in der 20. Runde im Heimspiel gegen SC Helfort 15 Young Stars in der selben Tonart fortgeführt werden. Die Gäste möchten ebenfalls nach dem Sieg im Nachtragsspiel gegen Siemens Großfeld nachlegen und für eine Überraschung auf der Hohen Warte sorgen. Doch die Hausherren fuhren wie erwartet einen ungefährdeten Heimsieg ein. Die Gäste haben es der Mannschaft von Trainer Markus Katzer nicht leicht gemacht mussten aber dennoch eine verdiente 0:3 Niederlage hinnehmen. In der ersten Halbzeit traf Mensur Kurtisi zur 1:0 Führung (24.). Nach der Halbzeit konnten die Gastgeber nachlegen und bauten das Ergebnis durch Mensur Kurtisi (59.) und Stefan Baldia (92.) aus.

Routinier Kurtisi erzielt Führungstor

Die Hausherren starteten mit dem selben Aufgebot wie schon im letzten Spiel gegen Hellas Kagran. Die Blau-Gelben nahmen vor knapp 600 Zuschauer von Beginn an das Zepter in die Hand. Trainer Markus Katzer gab die Marschroute vor: „Kompakt, konzentriert und kreatives Spiel erwarte ich von uns.“ Phasenweise wurden die Gäste schon in der eigenen Hälfte angelaufen und gestellt, die Helforter-Offensivspieler im Mittelkreis gedoppelt. Es entwickelte sich zunächst eine Partie auf Augenhöhe, in der Vienna mit fortlaufender Spieldauer die Oberhand gewann. Nach einer abgefälschten Hereingabe von Felix Steiner scheitert Mensur Kurtisi zuerst am Helfort Keeper Tibor Fazekas, dieser kann den Ball aber nur nach vorne parieren und so bringt Kurtisi im Nachschuss die Hausherren in verdient Führung (24.). Dass es bis zum Seitenwechsel bei der knappen Führung blieb, war einzig der schwachen Chancenauswertung der Döblinger geschuldet.

Vienna legt nach

Im zweiten Abschnitt änderte sich wenig am Spiel. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der Gäste. In der 59. Minute ist es abermals Mensur Kurtisi der nach einer herrlich anzusehenden Passstafette für eine Vorentscheidung sorgt. Den Schlussstrich setzt Stefan Baldia nach herrlichem Pass von Thomas Kindig zum 3:0 Endstand. Allerdings hätte das Tor wegen eines Handspiels nicht zählen dürfen. Zusammengefasst gab es wieder ein Offensivspektakel der Hausherren. Über einen höheren Sieg hätte sich Helfort nicht beschweren dürfen. In der Hinrunde bezwang Helfort die Katzer-Elf mit 3:2. Gegen entfesselt aufspielende Döblinger half diese Erfahrung allerdings reichlich wenig. Einziger Wermutstropfen für Vienna am Ende einer Offensiv-Gala: Jiri Lenko musste verletzt ausgewechselt werden. Die Vienna liegt mit 34 Zählern an der 5. Stelle. Der SC Helfort 15 Young Stars liegt nach der Niederlage auf dem zehnten Tabellenplatz mit 22 Punkten.

Stimmen zum Spiel:

Markus Katzer (Trainer First Vienna FC 1894): „Es war letztlich ein hart erarbeiteter Sieg gegen einen ambitioniert verteidigenden Gegner. Wir müssen uns noch in einigen Aspekten verbessern aber wir haben das das Ziel nie aus den Augen verloren und eroberten geduldig und schlussendlich souverän die 3 Punkte.“

 

Angelo Ferrera

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußball-Tracker

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter