containerdienst24.at

Spielberichte

Stadlau 1b erkämpft sich in Unterzahl wichtige drei Punkte gegen Red Star

2. Landesliga, 25. Runde: Der Tabellen-11. FC Stadlau 1b fordert im letzten Spiel der Runde daheim den 7. SC Red Star Penzing. Die Hausherren haben, nach der Niederlage von Süssenbrunn, die Gelegenheit mit einem vollen Erfolg einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Im Falle eines Sieges würde der Vorsprung auf die Abstiegsränge, fünf Runden vor Schluss, bereits acht Punkte betragen. Der Gegner aus Penzing, der im Hinspiel deutlich mit 5:0 siegte, möchte das allerdings verhindern. Obwohl die Stadlauer eine komplette Halbzeit in Unterzahl agieren mussten und die letzten Minuten, nach einem weiteren Platzverweis, nur mehr zu neunt agierten, siegten sie knapp mit 1:0! 

 

Vergebener Elfer, Ausschluss, Tor.. Alles drin in Halbzeit eins! 

Die Anfangsphase der Partie verläuft sehr ausgeglichen, die Spielanteile sind in etwa gleich verteilt, beiden Mannschaften gelingt es allerdings noch zu selten wirkliche Torgefahr zu erzeugen. Das ändert sich dann schlagartig, als Red Star einen Elfmeter zugesprochen bekommt! Kevin Muckenhuber lässt die große Chance auf den Führungstreffer für die Gäste allerdings aus und nagelt den Ball an die Querlatte. Das sollte sich rächen: In der Folge einer Unachtsamkeit in der Red Star-Defensive, trifft Patrick Krammer in der 43. Minute zum 1:0 für die Gastgeber. Doch nach dem emotionalen Hoch, folgt noch vor der Pause wieder ein Tiefschlag für die Mannschaft von Thomas Slawik: Dominik Eichinger tritt in der 45. Minute bei einem intensiven Zweikampf in der Mitte, fernab des Balles, gegen einen Red Star-Verteidiger nach, der Linienrichter sieht die Aktion und weist Schiedsrichter Goran Jevic dazu an die glatt Rote Karte zu zücken. 

 

Stadlau wird für aufopfernden Kampf belohnt

In der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf jenes der Stadlauer. Die Gastgeber ziehen sich, mit einem Mann weniger, weit zurück und überlassen Red Star das Spiel. Die Penzinger kommen zwar zu einigen guten Chancen, sind aber nicht dazu in der Lage den Abwehrriegel von Stadlau 1b zu knacken und wenn es mal gelingt, ist Tormann Lukas Kiss zur Stelle. Dadurch, dass die Hausherren ihre beiden guten Kontermöglichkeiten auch nicht nützen können, bleibt es lange Zeit spannend und in der 86. Minute kommt es für Stadlau noch dicker: Lukas Matschinger sieht seine zweite Gelbe Karte (beide wegen Kritik) und seine Mannschaft muss zu neunt zu Ende spielen. Stadlau verteidigt in der Folge mit Mann und Maus, Red Star ist, auch in der fünfminütigen Nachspielzeit, nicht dazu fähig ein Tor zu erzielen und dadurch bleibt es beim 1:0. Die Slawik-Elf feiert, nach zwei Pleiten in Folge, einen immens wichtigen Sieg und liegt als 10. nun acht Punkte über dem Strich. Red Star Penzing büßt einen Platz ein und ist neuer 8. 

 

Michael Sonnvilla (Trainer SC Red Star Penzing): "Stadlau hat sich den Sieg, aufgrund der kämpferischen Leistung, heute mehr als verdient. Das Tor war für uns heute wie zugenagelt. Ich glaube, wir hätten noch eine halbe Stunde weiterspielen können und hätten trotzdem keinen Treffer erzielt." 

 

Maximilian Patak 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußball-Tracker

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter