Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Meister Brigittenau lässt Riverside noch um Klassenerhalt zittern

Die 29. Runde der 2. Landesliga brachte vor allem in Sachen Abstiegskampf einiges an Brisanz mit sich! WAF Vorwärts Brigittenau musste auswärts gegen L.A Riverside ran. Während in der oberen Tabellenregion bereits alles entschieden war und Brigittenau, seit letztem Spieltag, auch offiziell als Meister feststand, ging es im Tabellenkeller ordentlich zur Sache. Rapid Oberlaa (20 Punkte), Süssenbrunn (22), Riverside (24) und Hirschstetten (25) konnten bzw. können alle noch absteigen. Offen ist auch weiterhin ob es einen oder zwei Absteiger aus der 2. Landesliga geben wird. Riverside gelang es jedenfalls nicht, den Klassenerhalt vor heimischen Publikum zu fixieren. Wie schon bei der 0:2-Niederlage im Hinspiel gab es gegen Brigittenau nichts zu holen. Diesmal verlor man mit 1:2. 

 

Bojo macht Riverside Hoffnung auf fixen Klassenerhalt 

Obwohl bei Brigittenau einige Stammspieler nicht von Anfang spielen (teils wegen Verletzungen, teils weil Trainer Jerjes schont), kontrolliert der Meister das Spiel anfangs in gewohnter Manier. Die Gäste haben deutlich mehr vom Spiel und gehen nach 12 Minuten auch planmäßig in Führung: Nenad Nikolic versenkt einen Freistoß aus circa 18 Metern direkt. Doch Riverside merkt schnell, dass die Luft bei Brigittenau, das es dieses Jahr auch bis ins Halbfinale des TOTO-Cups geschafft hat, etwas draußen ist. Die Mannschaft von Rainer Setik riecht jetzt Lunte und kommt in der 26. Minute zum nicht unverdienten Ausgleich. Antonio Bojo sorgt für den umjubelten Treffer, die Hintermannschaft der Gäste agiert in dieser Aktion etwas zu passiv. In der Folge fällt kein Treffer mehr, Pausenstand: 1:1! 

 

Nasufi lässt Riverside bis zum letzten Spieltag zittern 

Nach Wiederanpfiff reißt die Jerjes-Elf das Spiel wieder an sich und dominiert. Nichtsdestotrotz kommt auch Riverside zu der ein oder anderen Möglichkeit. In der 74. Minute dann aber doch Brigittenau: Zaim Nasufi bekommt den Ball im Strafraum und verwandelt trocken zum 2:1 für die Gäste. Der "10er" zeigt auch in dieser Aktion wieder, warum er heuer einer der Schlüsselspieler der Brigittenauer war und ist. Die Liesinger können danach nicht mehr kontern, es bleibt beim knappen aber verdienten 2:1-Auswärtssieg. Brigittenau feiert im 29. Saisonspiel bereits den 24. Saisonsieg und beweist, dass auch der zweite Anzug sitzt. L.A Riverside bleibt die zweitschlechteste Frühjahrsmannschaft (lediglich acht Punkte) und muss weiterhin um den Klassenerhalt zittern. Der Vorsprung auf Oberlaa beträgt einen Punkt, auf Süssenbrunn hat man zwei Punkte Guthaben. Mit einem Sieg bei Stadlau 1b am letzten Spieltag, wäre die Setik-Elf durch. 

 

Khajik Jerjes (Trainer WAF Vorwärts Brigittenau): "Ich denke dafür, dass ein paar Spieler verletzt waren und wir ein paar geschont haben, war das heute ok. Wir hatten es zu 90 Prozent im Griff und haben mehr fürs Spiel gemacht. Es war nicht einfach zu spielen, da es sehr heiß war. Der Sieg ist verdient."


Maximilian Patak 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Wien
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter