containerdienst24.at

Wiener Stadtliga

Wintercheck: SC Wiener Viktoria will sich im oberen Drittel etablieren

Vor 4 Jahren kickten die Meidlinger noch in der Regionalliga. Nach dem Abstieg in die Wiener Stadtliga ist der SC Wiener Viktoria zumeist im Mittelfeld zu finden. In der vergangenen Meisterschaft landete die Wiener Viktoria noch mit 41 Punkten an der achten Stelle der Wiener Stadtliga, für die Saison 2017/18 hatte sich der Verein von Kult-Trainer Toni Polster mehr erhofft. In den ersten 5 Spielen blieb man ungeschlagen, allerdings auch sieglos. Das Team rund um die ehemaligen Bundesliga Spieler Thomas Prager und René Schicker beendeten die Hinrunde mit 18 Punkten auf Platz 11. Im Winter hat sich das Meidlinger Transferkarussell weitergedreht.

 

Mit Bundesliga Erfahrung zurück zum Erfolg

Bereits zum Trainingsauftakt am vergangenen Montag begrüßte die Wiener Viktoria mit Cem Tosun ein in Österreich bekanntes Gesicht. Der 27-jährige Innenverteidiger schnürte sich zwischen 2008 und 2014 unter anderem für den SK Rapid Wien, den Floridsdorfer AC, Lustenau, Altach und SKN St. Pölten in der Regionalliga Ost, sowie Erste Liga seine Schuhe und wechselte dann in die Türkei. Nach einigen Engagements in der Türkei (Denizlispor, Kartalspor und Darica Genclerbirligi) führt der Weg Tosuns nun zurück nach Österreich in die Wiener Stadtliga. Mit Daniel Weber hat ein Stürmer die Meidlinger in Richtung ASK Bad Vöslau verlassen. Der 27-jährige wechselt nach Niederösterreich in die 2. Landesliga Ost zum Tabellenzehnten. Mit seinen einzigen 2 Saisontoren hat er beim 3:1 Sieg am 7. Spieltag gegen die SV Donau zum Erfolg seinen wesentlichen Anteil beigetragen. Der Kader ist damit praktisch komplett, der Verein sieht sich zwar noch nach einem Spieler um, es gibt aber keinen Druck, jemand zu verpflichten.

Zuversicht bei Polster

Der Rekordtorschütze des österreichischen Nationalteams Toni Polster sieht der Rückrunde positiv entgegen: "Wir wollen uns von den Punkten her natürlich verbessern. Mit der Erfahrung, die wir im Team haben, wollen wir uns im oberen Drittel etablieren. Das muss unser Anspruch sein. Wenn wir einen Siegeslauf bekommen geht es ganz schnell nach oben. Insgesamt erhoffen wir uns eine Rangverbesserung." Zu viele Remis verbuchten die Meidlinger in der Hinrunde, was den Coach auch stutzig macht.

Fazit

Mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Cem Tosun ist man nun in der Verteidigung breit aufgestellt und die Lücke wurde zu gemacht. Wenn das Verletzungspech fernbleibt und einige Stützen wie Verteidiger Dominik Rotter und Thomas Prager wieder zu alter Form finden, denke ich, dass der Klub aus Meidling Chancen hat mit einer Siegesserie sich weiter nach oben zu kämpfen.

geschrieben von Angelo Ferrera

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter