Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach gutem Stadtliga-Spiel: SC Mannswörth und SC Wiener Viktoria trennen sich Remis

SC Mannswörth
SC Wiener Viktoria

planetwin365 präsentiert: In der Wiener Stadtliga empfing der Tabellenachte vom SC Mannswörth in der 4. Runde den Tabellenzehnten von der SC Wiener Viktoria. Dabei lieferten sich beide Teams einen heißen Schlagabtausch mit vielen Treffern. In einem guten Stadtligaspiel hieß es nach 90 Minuten schließlich 2:2. Das Ergebnis war am Ende nicht unverdient, wenn auch Mannswörth viele Torgelegenheiten ausließ. Jedoch hätte auch die Viktoria zwischezeitlich durch einen Elfmeter sogar auf 2:0 davonziehen können, der jedoch unverwertet blieb. Für das Team von Toni Polster ist es das vierte Remis im vierten Saisonspiel.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Gregor Simandl bringt SC Wiener Viktoria früh in Front

Der SC Wiener Viktoria kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Gregor Simandl zeigt nach 13 Minuten keine Nerven und stellt auf 0:1. In weiterer Folge sind auf beiden Seiten gute Möglichkeiten da, doch keines der beiden Teams kann daraus etwas Zählbares machen. So bleibt es nach 45 Minuten bei der knappen Gästeführung. Danach macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen. Mannswörths Trainer Senad Mujakic resümiert: "Die Viktoria hat eine starke Truppe mit guten Spielern. Wir haben keine schlechte Partie gemacht, aber mit unserer Torchancenverwertung bin ich nicht zufrieden. Das müssen wir besser machen."

Drei weitere Tore

Nach der Pause kommt Mannswörth jedoch schnell zum Ausgleich. Thomas Kubin beweist in Minute 57 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:1. Kurz darauf gehen die Hausherren sogar in Führung. In Minute 63 drückt nämlich Lazar Andelic den Ball über die Linie und stellt auf 2:1. Doch auch die Viktoria lässt nicht locker und kommt noch einmal zurück. In Minute 74 fasst sich Dominik Rotter ein Herz und verwertet überlegt zum 2:2. Dies ist auch der Endstand nach 90 Minuten. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche. "Letztlich ist das Ergebnis nicht unverdient. Wir müssen einfach unsere Fehler minimieren und Blackouts vermeiden. Die Viktoria hätte sogar das 2:0 machen können. Das hat uns aber unser Tormann im Spiel gehalten und dann sind wir viel besser geworden. Die Leistung war in Ordnung", so ein fairer Mujakic weiterhin.

SC Mannswörth - SC Wiener Viktoria

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
RES Touristik - www.fussballreisen.at

planetwin365

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter