Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach bärenstarker erster Halbzeit: Post SV Wien mit klarem Sieg gegen FC Austria XIII-Auhof Center [Video]

Post SV
FV AXIII – Auhof Center

planetwin365 präsentiert: Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendreizehnte Post SV Wien in der achten Runde der Wiener Stadtliga auf den Tabellenzehnten FC Austria XIII-Auhof Center. Es wurde eine spannende Partie zweier gleichwertiger Mannschaften erwartet. Diese Annahme stellte sich jedoch schnell als Irrtum heraus, denn der Post SV zeigte von Beginn an eine konzentrierte und starke Leistung. Lohn dafür war, dass es bereits zur Halbzeit 4:0 für die Hausherren stand. Austria XIII wurde zwar in der zweiten Hälfe besser, doch dies half letztlich gar nichts mehr. Der Endstand nach 90 Minuten lautete 4:1 für die Post.


Post SV Wien mit Blitzstart

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. Der Post SV Wien ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. In Minute eins setzt sich Michael Reitsamer bereits durch und kann sich als Torschütze zum 1:0 feiern lassen. Auch in der Folge lassen die Hausherren nicht locker und kommen immer wieder zu gefährlichen Offensivaktionen. Das wird belohnt. Samet Yikilmaz bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 27. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 2:0. In Minute 32 drückt erneut Reitsamer den Ball über die Linie und stellt auf 3:0. Doch damit immer noch nicht genug. Agron Mala lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 44 sogar zum 4:0. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen. Post-SV-Trainer Franz Viertl analysiert: "Wir haben heute eine bärenstarke erste Hälfte gezeigt und alle Fehler der Gegner sofort bestraft. Das war ein starker Auftritt von uns."

VideoTor 2:0 Post SV Graz 28. Minute

Weitere Spielszenen

Souveräner Sieg

Nach der Pause kommt Austria XIII dann besser in das Match hinein. Das führt auch zu einem schnellen Torerfolg. In Minute 56 fasst sich Tassilo Niederkofler ein Herz und vollendet eiskalt zum 4:1. Zu mehr reicht es allerdings nicht mehr, da der Rückstand zu groß ist. Nach dem Schlusspfiff bejubelt der Post SV schließlich drei verdiente Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den Union AC Mauer. Der FV AXIII – Auhof Center hingegen muss die Niederlage erst verdauen, hat aber gegen den ASK Elektra die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben. "Austria XIII hat sich in der zweiten Hälfte dann besser auf uns eingestellt. Wir haben dann versäumt normal weiterzuspielen, aber in Summe war es natürlich ein hochverdienter Sieg", so Viertl weiterhin.

Post SV - FV AXIII – Auhof Center

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung