Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach verrückter Partie und acht Toren: Wienerberg und Fach-Donaufeld trennen sich Remis

SV Wienerberg
Fach-Donaufeld

planetwin365 präsentiert: Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenfünfte SV Wienerberg 1921 in der 13. Runde der Wiener Stadtliga auf den Tabellenersten Fach-Donaufeld. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:0 zugunsten von Fach-Donaufeld. Auch am heutigen Tage wurde ein spannendes Match erwartet und genau dies gab es schließlich auch zu sehen. Beide Teams gaben alles und zeigten vor allem in der Offensive eine bärenstarke Leistung. Fach-Donaufeld war dem Sieg mehrfach näher als die Hausherren und ging immer wieder in Führung. Wienerberg jedoch bewies eine beeindruckende Moral und kam immer wieder zurück. Nach 90 Minuten hieß das Endergebnis schließlich 4:4.


Manuel Wolf bringt Fach-Donaufeld früh in Front

Fach-Donaufeld startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Manuel Wolf nützt in Minute elf eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 0:1. Doch damit noch nicht genug. Auch der zweite Treffer gelingt den Gästen. In Minute 34 drückt erneut Wolf den Ball über die Linie und stellt auf 0:2. Wienerberg kann jedoch noch vor dem Pausenpfiff anschreiben. Rene Mjka beweist in Minute 39 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:2. Kurz anach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Helly gelingen drei Treffer

Nach Wiederanpfiff beginnt jedoch die Show des Thomas Helly . Dieser zeigt nach 53 Minuten keine Nerven und gleicht erst einmal auf 2:2 aus. Nach dem Gegentreffer schlägt Fach-Donaufeld in Minute 57 postwendend zurück und stellt auf 2:3. Auch der SV Wienerberg zeigt sich von dem erneuten Gegentreffer nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 3:3 jubeln. Torschütze wieder: Thomas Helly. Das Torfestival geht jedoch munter weiter und Fach-Donaufeld kann erneut in Führung gehen. In Minute 67 fasst sich Oliver Kascha ein Herz und verwertet überlegt zum 3:4. Das Spiel ist aber noch lange nicht vorbei. Mit seinem dritten Treffer in dieser Halbzeit gelingt Helly ein Hattrick und er trifft zum 4:4-Endstand. Wenig später pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

planetwin365

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung