Allgemein

2. Liga: Blau-Weiß muss dem LASK auf der Gugl weichen!

Österreichs amtierender Fußball-Vizemeister LASK gibt seine baldige Rückkehr auf die Linzer Gugl bekannt und vertreibt damit Blau-Weiß Linz. Die Linzer, die im August erstmals an der Champions-League-Qualifikation teilnehmen werden, werden mit spätestens 01.07.2020 wieder sämtliche Heimspiele im Linzer Stadion austragen. Das Stadionprojekt im Stadtteil Pichling wird damit vonseiten des Klubs nicht weiter forciert. „Wir denken, dass wir die einschlägigen erfahren positiv zu Ende gebracht hätten. Durch die anstehende Volksbefragung war jedoch ein erheblicher Zeitverlust zu erwarten.“, erklärt LASK-Präsident Dr. Siegmund Gruber.

Blau-Weiß muss weg!

Fussball FC Blau Weiss Linz vs WSG Wattens 29.03.2019 1

0-Tore, 0-Punkte, keine Gugl! Blau-Weiß muss raus aus der Gugl! (Foto:Harald Dostal)

Der LASK erhält nunmehr mit spätestens 01.07.2020 ein 80-jähriges Baurecht am Areal des Linzer Stadions. Konkret ist dem Klub damit neben der regulären Nutzung auch die Durchführung umfassender Umbau- und Adaptionsmaßnahmen gestattet. Dem FC Blau-Weiß Linz wird ab dem Zeitpunkt der Rückkehr des LASK neben einer dreijährigen Übergangsfrist auch eine Unterstützung des Landes Oberösterreich zum Umbau oder zur Neuherstellung des Linzer Donauparkstadions gewährt. „Dank intensiver Bemühungen der Stadt Linz, die besonders stark um den LASK als sportliches Aushängeschild gekämpft hat, sowie nachhaltiger Anstrengungen des Landes Oberösterreich konnte letztlich eine konstruktive Lösung im Sinne aller Beteiligten gefunden werden!“, resümiert LASK-Präsident Dr. Siegmund Gruber.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers 2. Liga
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter