2. Liga: "Patient" Blau-Weiß stellt Selbstdiagnose!

"Aus einer gewissen Blauäugigkeit heraus wurde Realismus und daraus hat mich dann der Ehrgeiz gepackt", waren jene Worte, mit denen Stefan Reiter heute, flankiert vom neuen Blau-Weißen-Vorstand Manuel Wellmann / Sargon Mikhaeel, vor die Mannschaft trat. "Nach turbulenten Tagen, in denen sich oft innerhalb weniger Stunden die  Rahmenbedingungen wieder komplett geändert hatten, ist es uns nun gemeinsam gelungen, das Schiff wieder in ruhigere Gewässer zu lenken", war eine wichtige Kernaussage des Trios!

 

Spielbetrieb gesichert! 

Von äußerst positiven Signalen aus der Wirtschaft und noch ausstehenden Gesprächen berichteten dann im weiteren Verlauf auch unsere beiden Vorstände. "Die Situation ist so, dass der Spielbetrieb bis zum 30.06.2020 aus heutiger Sicht als gesichert angesehen werden kann. Darüber hinaus laufen bereits intensive Planungen".
Auch zur Kadersituation fand Stefan Reiter klare Worte: "Wir werden wahrscheinlich keinen einzigen Spieler abgeben und uns auf der anderen Seite aber auch nicht verstärken. Wir wissen, dass wir genug Potential in der Mannschaft haben und die Jungs sollen auf dem Platz zeigen, dass die Qualität deutlich größer ist, als es der Tabellenplatz momentan wiederspiegelt."

Sportdirektor Tino Wawra zum Stichwort "Trainersuche": "Mit Ronald Brunmayr gibt es einen Wunschkandidaten und da befinden wir uns auch in
intensiven Gesprächen. Wie bekannt, befindet er sich allerdings in einem aufrechten Vertragsverhältnis mit dem LASK und dahingehend muss noch an einer für alle passenden Lösungen gearbeitet werden. Wir hoffen, dass wir da in den kommenden Tagen Vollzug melden können. Vorerst wird Co-Trainer Ernö Doma, gemeinsam mit mir, die Vorbereitung leiten."


Trainingsauftakt & Leistungsdiagnostik
„Die Spieler haben definitiv ihre Hausaufgaben über die freien Tage gemacht. Die Werte aus der gestrigen Leistungsdiagnostik sind dahingehend gut und die Mannschaft ist auf einem sehr guten körperlichen Level. Darauf können wir jetzt fußballspezifisch gut aufbauen“, zeigt sich Bernhard Schimpl mit den Jungs sehr zufrieden. Am heutigen Mittwoch begann für die Königsblauen dann auch wieder die Arbeit auf dem Trainingsplatz. Unter der Federführung von Ernö Doma und Tino Wawra wird das Augenmerk in den ersten Tagen nun vermehrt auf den Ausdauerbereich gelegt. Mit jeweils zwei Trainingseinheiten pro Tag geht es los, ehe am Samstag bereits das erste Testspiel wartet.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußballreisen EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter