2. Liga: Eindrucksvolle Form - Rückblick Young Violets

Der österreichische Fußball steht aufgrund des grassierenden Coronavirus auf unbestimmte Zeit still. Am Sonntag, dem 15. März, gab der ÖFB in Abstimmung mit der Bundesliga sowie der einzelnen Landesverbände bekannt, dass man den Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Virus Folge leistet und demzufolge den Trainingsbetrieb für ganz Österreich stoppt. Wir nutzen diese ruhige Phase im Fußball-Business für einen Rückblick auf die bisherige Spielzeit aller 2. Liga Mannschaften.

Eindrucksvolle Form der Young Violets Austria Wien

Die Young Violets durchlebten einen sportlich äußerst turbulenten Herbst, ähnlich wie der große Bruder aus der Bundesliga. Der Liga-Auftakt wurde mit einer 1:5-Heimschlappe gegen den SV Horn gleich ordentlich in den Sand gesetzt, ehe eine 3:2-Auswärtsniederlage in Amstetten folgte. Der Negativlauf nahm auch in den darauffolgenden Runden seinen Lauf. Auch am 3. Spieltag gelang den Mannen von Harald Suchard kein Punktgewinn. Gegen den SC Austria Lustenau musste man sich mit 0:2 geschlagen geben, doch auch danach wollte sich lange keine Besserung einstellen. Sechs Runden lang erkämfpten die Violetten keinen einzigen Zähler. Erst am sechsten Spieltag konnten die Veilchen das erste Erfolgserlebnis verbuchen. Ein torloses Unentschieden gegen die SV Ried bescherte der zweiten Garnitur des FK Austria Wien den ersten Saisonpunkt. Von diesem Tag an ging es nur noch bergauf. Die Mannschaft aus dem 10. Wiener Gemeindebezirk kämpfte sich Woche für Woche aus der unteren Tabellenregion. Zwei Spieltage nach dem ersten Punkt gelang auch der erste Sieg, 4:1 im Wiener Derby gegen den Floridsdorfer AC. In den darauffolgenden Wochen kam der Offensivexpress der Jung-Veilchen immer besser ins rollen. Auf einen 2:3-Auswärtsieg beim GAK folgte eine 1:2-Heimpleite gegen den FC Wacker Innsbruck, ehe die Bundeshauptstädter durch einen deutlichen 2:4-Erfolg bei den FC Juniors OÖ wieder in die Spur fanden. Die sensationelle Form in den Monaten Oktober und November wurde am letzten Spieltag vor der Winterpause eindrucksvoll unterstrichen. Am 16. Spieltag „überrollten“ die Young Violets den damaligen Tabellenführer SK Austria Klagenfurt hochverdient mit 4:1. Somit kletterten die Wiener noch vor der Winterpause auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz. Auch der Start in die Rückrunde verlief für die Violetten ganz nach Wunsch. Aus den ersten vier Liga-Pflichtspielen im Jahr 2020 feierten die Wiener drei Siege und erkämpften eine Punkteteilung - kein Spiel wurde verloren. Zuletzt gelang den Suchard-Schützlingen sogar ein 2:3-Auswärtssieg bei Cupfinalist SC Austria Lustenau. Die Form der Young Violets zeigt unterm Strich ganz klar nach oben. Sollte die Saison noch fortgesetzt werden, ist sogar noch eine Platzierung im oberen Tabellen-Mittelfeld erreichbar.

Die kommenden Spiele der Young Violets Austria Wien

  1. Spieltag: Young Violets Austria Wien -:- FC Blau Weiß Linz (Verschoben)
  2. Spieltag: SV Lafnitz -:- Young Violets Austria Wien (Verschoben)
  3. Spieltag: Young Violets Austria Wien -:- FC Liefering (Verschoben)

Foto: Josef Parak 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten