Der FC Flyeralarm Admira vermeldet am heutigen Nachmittag mit Roberto Pätzold als neuen Cheftrainer den Nachfolger von Andreas Herzog. Der 42-jährige, gebürtige Berliner war seit 2015 beim FC Ingolstadt tätig. Bei den Oberbayern trainierte und verantwortete der Deutsche hauptsächlich die Entwicklung der U19-Bundesliga-Mannschaft des Klubs. Zuletzt wurde er auch zum Cheftrainer des Zweitliga-Absteigers berufen. Vor seiner Zeit beim FC Ingolstadt arbeitete der diplomierte Sportwissenschaftler u.a. mehrere Jahre als Verbandstrainer sowie hauptamtlich beim Deutschen Fußball-Bund als Stützpunkt-Koordinator.

Neue Zeitrechnung beim Bundesliga-Absteiger FC Admira mit Neo-Chefcoach Roberto Pätzold, mit dem die Panther den Neubeginn angehen.

"Talenteflüsterer" bei Panthern

Admira-Sportdirektor Marcel Ketelaer, der zusammen mit dem Technischen Direktor der Admira, Jochen Seuling, die Gespräche führte: „Bei der Suche nach einem Coach für den Neubeginn in der 2. Liga haben wir größten Wert auf die Expertise bei der Ausbildung und Heranführung junger Spieler an den Profifußball gelegt. Roberto Pätzold hat dies in kontinuierlicher Form und erfolgreicher Arbeit beim FC Ingolstadt unter Beweis gestellt. Unter ihm haben zahlreiche Talente ihren Weg in die erste Mannschaft gefunden und sich dort behauptet.“

Die Verzahnung zwischen Profimannschaft und Akademie wird bei der Admira in den kommenden Spielzeiten als Basis des von der Vereinsführung verabschiedeten Konzepts für den erklärt behutsamen, aber zielgerichteten Weg zurück in die Bundesliga gesehen. Deshalb gehörte zu den Kriterien bei der Besetzung des Cheftrainer-Postens vor allem die Erfahrung in der Arbeit mit Nachwuchsakteuren.

Pätzold "prädestiniert, notwendigen Neuanfang voranzutreiben"

Admira-Präsident Philip Thonhauser: „Wir haben uns bei der Verpflichtung des neuen Cheftrainers die notwendige Zeit genommen, sorgsam abgewogen und letztlich eine Entscheidung getroffen, von der wir vollends überzeugt sind. Roberto Pätzold trägt unsere Ausrichtung und Ziele vollends mit und ist von seinem Profil her prädestiniert, den notwendigen Neuanfang voranzutreiben.“

Vertrag mit Co-Trainer & Videoanalyst Tommy Wright verlängert - Philipp Kunz neuer Athletiktrainer

Um auch Kontinuität bei der Admira zu gewährleisten, erfreut es die Südstädter, dass die sportliche Leitung mit dem langjährigen Co-Trainer und Videoanalysten, Tommy Wright, die Zusammenarbeit verlängern konnte. Sein Aufgabengebiet wird sich künftig erweitern.

Als Athletik-Trainer fungiert ab sofort Philipp Kunz. Der 32-Jährige stand zuletzt viele Jahre in den Diensten der Würzburger Kickers. Roberto Pätzold wird seine Arbeit mit dem Zweitliga-Kader zum ersten Training am morgigen Freitag, 10. Juni aufnehmen (15 Uhr Südstadt).

Fotocredit: IMAGO/Passion2Press