Im dritten Testspiel der Sommer-Vorbereitung traf ADMIRAL 2. Liga-Vizemeister SV Guntamatic Ried auswärts in Künzing auf den deutschen 2. Ligisten SSV Jahn Regensburg und feierte einen 4:3 (2:0)-Sieg.. Gespielt wurde über 2x 60 MinutenTorschützen für die Innviertler: Bajic (29.), Grosse (58.), Eza (92.), Beganovic (101.)

Ante Bajic brach den Bann

Zur ersten Chance des Spiels kamen die Regensburger nach vier Minuten – nach einer Freistoßflanke setzte Bittroff einen Kopfball am Tor vorbei. Kurz darauf kam SVR-Goalie Wimmer gegen Ganaus gut raus. In Summe war der Jahn in der Anfangsphase das spielbestimmende Team. Die SV Ried tat sich – gegen den wohl bisher stärksten Gegner der Vorbereitung – schwer zu konkreten Möglichkeiten zu kommen.

Nach 23 Minuten wurde Sane im Strafraum gut angespielt, aber der Rieder Stürmer kam nicht richtig zum Abschluss. In der 29. Minute eroberte er den Ball in der eigenen Hälfte und über Rasner kam das Spielgerät zu Bajic, der auf der rechten Seite durch marschierte und zum 0:1 abschloss. Kurz darauf prüfte Mankowski mit einem Schuss vom 16er den Regensburger Schlussmann. Die SV Ried war nun besser in der Partie, hinten wurde nicht mehr viel zugelassen.

Mark Grosse zum 2:0-Pausenstand nach 60 Minuten

In der 48. Minute wieder mal ein guter Angriff der Deutschen – aber Rasner klärte stark zur Ecke, die nichts einbrachte. In der 55. Minute hielt Wimmer noch sicher einen Schuss aus spitzem Winkel von Ernst. Im Gegenzug setzte Bumberger einen Abschluss ins Außennetz. Kurz vor der Pause traf noch Grosse ins lange Eck zum 0:2 nach einem Regensburger Ballverlust (58.). So endeten die ersten 60 Minuten mit einer 0:2 Führung der Sportvereinigung!

Schneller Jahn-Anschlusstreffer nach Seitenwechsel

In der zweiten Halbzeit kam Regensburg schnell zum Anschlusstreffer – nach einem Ballverlust der Rieder im Aufbauspiel kam Geipl an den Ball und brauchte nur noch ins leere Tor zum 1:2 schießen (64.). Generell ähnliches Bild wie in Halbzeit 1 – der SSV Jahn zunächst das bessere Team. In der 71. Minute konnten die Bayern auch ausgleichen – Kother traf zum 2:2 nach Zuspiel von Galjen.

Wenige Minuten später dribbelte Pröger auf rechts und konnte abschließen, den Schuss hatte aber SVR-Goalie Andreas Leitner sicher. Von Ried kam in der zweiten Halbzeit nach vorne zunächst wenig. In der 79. Minute versuchte es Beganovic aus spitzem Winkel, aber deutlich am Tor vorbei, ehe in der 92. Minute die SV Ried wieder in Führung ging. Nach einer Freistoßflanke von Celic traf Eza per Kopfball zum 2:3.

In dieser Phase nicht unverdient – erneut kamen die Oberösterreicher im Laufe der Halbzeit immer besser ins Spiel. Nach einer kurzen Trinkpause probierte es Mayer mit einem Abschluss, der jedoch recht klar übers Tor ging. Auf Regensburger Seite brachte Eisenhuth in der 100. Minute einen direkten Freistoß gut aufs Tor, aber Leitner war zur Stelle.

Im Gegenzug bekam Beganovic den Ball ideal in den Lauf gespielt und verwertete eiskalt zum 2:4 (101.). In der 106. Minute gelang dann Regensburg der Anschlusstreffer zum 3:4, Kother traf aus kurzer Distanz nach einer flachen Hereingabe von rechts. Danach versuchte Regensburg noch den Ausgleich zu erzielen, ein Schuss von Gajlen (114.) war aber kein Problem für SVR-Goalie Leitner. So blieb es beim 4:3-Testspielsieg der SV Ried über Jahn Regensburg!

Internationales Testspiel, Samstag, 6. Juli 2024

SSV Jahn Regensburg vs. SV Guntamatic Ried 3:4 (0:2)

SV Guntamatic Ried:

HZ1: Wimmer – Sammer, Steurer, Gragger – Bumberger, Rasner, Marinsek, Mankowski – Bajic, Sane, Grosse.

HZ2: Leitner – Nesic, Sollbauer, Havenaar – Lumor, Celic, Mayer, Wohlmuth – Wimmer (74./Beganovic), Berger, Eza.

Torschützen für SV Ried:

Bajic (29.), Grosse (58.), Eza (92.), Beganovic (101.)

Bereits absolvierte Testspiele:

  • SV Guntamatic Ried – Wacker Burghausen 3:2 (1:0)

Tore für Ried: Bajic (11.), Berger (48.), Havenaar (58.)

  • SV Guntamatic Ried – Universitatea Cluj 1:1 (1:1)

Tor für Ried: Pomer (43.)

Vorbereitungsprogramm für die Saison 2024/25

(Stand vom 6.7., kurzfristige Änderungen möglich)

  • Samstag, 13. Juli, 13.00 Uhr: Testspiel gegen MSK Zilina (Slowakei, 1. Liga) in Ulrichsberg
  • Samstag, 13. Juli, 18.00 Uhr: Testspiel gegen Dynamo Budweis (Tschechien, 1. Liga) in Budweis
  • Freitag, 19. Juli, 14.00 Uhr: Testspiel gegen AS Trencin (Slowakei, 1. Liga) im Klaus-Roitinger-Stadion in Ried
  • Freitag, 19. Juli, 18.00 Uhr: Testspiel gegen Debrecen (Ungarn, 1. Liga) in der Innviertel ARENA in Ried
  • Sonntag, 28. Juli, 10.30 Uhr: UNIQA ÖFB Cup 1. Runde SC Röfix Röthis – SV Guntamatic Ried
  • Freitag, 2. August, 18.00 Uhr: Meisterschaftsauftakt Admiral 2. Liga SV Stripfing – SV Guntamatic Ried

Fotocredit: SVR/Schröckelsberger