Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

2.Liga: Austria Lustenau und Wiener Neustadt kommen nicht auf Touren

Das Samstagsspiel der 2.Liga lautet SC Austria Lustenau gegen SC Wiener Neustadt. Beide Teams gelten sicher als Anwärter für den Aufstieg in die Bundesliga, jedoch konnte keiner der beiden am ersten Spieltag überzeugen. Vor allem die Gäste wollen den völligen Fehlstart verhindern nachdem man gegen Blau Weiss Linz den Kürzeren zog, aber auch Lustenau will zurück in die Erfolgsspur und nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Austria Klagenfurt zeigen, dass man zu den Mitfavoriten gehört. Diese Konstellation sollte für ein spannendes Spiel in Lustenau sorgen.

 

Schock für Lustenau!     

Eine Abtastphase gibt es in dieser Partie nicht, denn der SC Wiener Neustadt kann bereits in Minute eins für den Führungstreffer sorgen. Der 20 Jährige Neuzugang von LASK Linz Dominik Reiter lässt die Gäste jubeln. Dieses Tor sollte aber auch das einzige große Highlight in einer schwachen ersten Halbzeit bleiben, denn danach kommt es kaum zu gefährlichen Torchancen und auch spielerisch lässt diese vielversprechende Partie zu wünschen übrig. Die Zweikämpfe spielen sich zumeist im Mittelfeld ab und beide Teams versuchen mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Lediglich kurz vor dem Pausenpfiff können die Hausherren für Gefahr sorgen, Ronivaldo kann den Ball aber nicht im Tor unterbringen.

Der „Lucky Punch“

Auch nach Wiederanpfiff ändert sich nichts am Spielverlauf und Lustenau Trainer Gernot Plassnegger versucht mit raschen Einwechslungen für mehr Schwung nach vorne zu sorgen. Leider ergeben sich auch dadurch keine Tormöglichkeiten und das Spiel plätschert vor sich dahin. Keines der beiden Teams kann die gegnerische Abwehr wirklich auf die Probe stellen und man wirkt zwischendurch ideenlos. Es braucht wohl einen „Lucky Punch“ damit sich am Spielstand noch etwas ändert. In Spielminute 77 hat der SC Austria Lustenau dann das Glück auf seiner Seite. Der bemühte Ronivaldo erzwingt ein Eigentor durch Wiener Neustadt Verteidiger Oliver Podhorin. Die Schlussphase wird dann noch einmal turbulent, denn der Gastgeber drückt auf das späte Führungstor. Marcel Canadi scheitert jedoch mit seinem Versuch und auch Freistöße aus guter Position bringen schlussendlich nichts Zählbares ein. Im Endeffekt gibt es in dieser Samstagspartie keinen Sieger und die Punkte werden geteilt.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter