Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

2.Liga: Austria Lustenau dreht in Halbzeit zwei auf und setzt sich gegen den SKU Amstetten durch

Am 13.Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem SC Austria Lustenau und dem SKU Amstetten. Die Gastgeber gehen als klarer Favorit in dieses Spiel und vor allem nach der Niederlage im Spitzenspiel der letzten Runde gegen Ried, muss man gegen den Aufsteiger aus Amstetten wieder punkten. Sollte dies am eigenen Platz nicht gelingen verliert man den Anschluss an die Spitze komplett. Der SKU Amstetten dagegen kann befreit in diese Partie gehen, denn man befindet sich nach einer soliden Hinrunde im Mittelfeld der Tabelle. Auch letzte Woche gegen Wattens konnte man sich sehr gut verkaufen und zeigen dass man jeden Gegner ärgern kann.

 

 

Der Aufsteiger kämpft!

 

Die beiden Teams gehen etwas vorsichtig in dieses Spiel und so entsteht eine ereignislose Anfangsphase. Die Lustenauer können mehr Ballbesitz verzeichnen und machen im Großen und Ganzen mehr für die Offensive, scheitern am Ende aber oft an der gut organisierten Abwehrreihe der Amstettner. Die Gäste nehmen das Tempo geschickt aus dem Offensivspiel der Hausherren überzeugen mit gutem Zweikampfverhalten. Wenn Austria Lustenau dann doch einen Abschluss finden ist auch Torhüter David Affengruber zur Stelle und hält das Remis fest. Schlussendlich sollte vor der Pause kein Tor fallen und Amstetten bringt das torlose Unentschieden somit in die Kabine. Bei den Gastgebern fehlt im letzten Drittel noch etwas die Durchschlagskraft, mit der Leistung kann man aber durchaus zufrieden sein.

 

Doppelpack!

 

Der SC Austria Lustenau kommt mit viel Schwung aus der Pause und spielt gleich munter nach vorne. In Minute 48 setzt sich Ronivaldo auf der Seite durch und bringt den Ball gefährlich ins Zentrum, dort lenkt Abwehrspieler Sascha Fahrngruber den Ball unglücklich in das eigene Tor ab und sorgt damit für einen Rückstand. Die Gäste geben aber nicht auf und halten nach diesem Rückschlag tapfer dagegen. Sie spielen gut mit und so darf man sich dann in Minute 71 auch über den Ausgleichstreffer freuen. Milan Vukovic drückt dabei den Ball nach einer schönen Vorlage von Pudelko über die Linie. Die Freude dauert aber nicht lange, denn die Hausherren reagieren postwendend. In Minute 74 bringt Ronivaldo die Lustenauer wieder in Führung und nur vier Minuten später kann er seinen Doppelpack perfekt machen und das Spiel so entscheiden. Amstetten wirft in der Schlussphase noch einmal alles in die Waagschale, am Ende fehlen aber die Kräfte und es bleibt bei dem Endstand von 3:1.

 

Die Besten:

SC Austria Lustenau: Ronivaldo

SKU Amstetten: Affengruber

 

Marcel Schrotter

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter