Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

2. Liga: Liefering geht zum Herbst-Abschluss in Klagenfurt unter!

Zum Abschluss der Hinrunde traf der FC Liefering am Samstagnachmittag auswärts auf die Austria Klagenfurt. Die "Jungbullen" gingen nach dem Erfolg vorige Woche mit einem guten Gefühl in die Begegnung mit Klagenfurt, machten aber schnell wieder Bekanntschaft mit der Realität. Nach nur 45 Minuten führte das Heimteam aus Klagenfurt durch Tore von Zakany (11'), Rusek (21') und Greil (27') bereits mit 3:0. Am Ende blieb es auch dabei. Während Liefering dadurch im Mittelfeld der Tabelle verharrt, schafft sich Klagenfurt eine gute Ausgangsposition fürs Frühjahr. Die drei Punkte schieben die Kärntner vor Vorwärts Steyr und damit über den Strich, der die Abstiegszone markiert. 

20 überragende Minuten!

Die Partie startete mit einer Großchance für Klagenfurt, die Daniel Antosch in Zusammenarbeit mit Dominik Stumberger im letzten Moment zunichtemachte. Bei der anschließenden Ecke vergab Philipp Hütter frei stehend per Kopf. Es dauerte ein wenig, ehe auch Liefering gefährlich wurde: Etwas glücklich kam die Kugel zu Dominik Szoboszlai, der aus kurzer Distanz verzog. Nach etwas mehr als zehn Minuten gingen die Hausherren nach unnötigem Foulspiel im Strafraum durch einen Zakany-Elfer mit 1:0 in Führung. Danach übernahm die Mannschaft von Gerhard Struber das Kommando, ohne jedoch zwingende Chancen zu erspielen. Nach einem schlechten Stellungsspiel im Sechzehner der "Jungbullen" erhöhte Klagenfurt durch Markus Rusek auf 2:0. Es kam in der ersten Hälfte noch dicker, denn Patrick Greil stand nach Antosch-Abwehr goldrichtig und stellte auf 3:0. Kurz vor der Pause scheiterte Karim Adeyemi mit einem strammen Abschluss am Schlussmann der Kärntner.

GEPA full 3007 GEPA-24111899025

Intensive Zweikämpfe im zweiten Durchgang! (Foto: GEPA/Red Bull)

In der zweiten Hälfte war von Beginn an mehr Feuer drinnen, die Zweikämpfe wurden härter geführt und die Lieferinger versuchten, nach vorne Akzente zu setzen sowie den Gegner mit schnellen Kombinationen vor Probleme zu stellen. Erstmals gefährlich wurden die Salzburger aber nach einer Standardsituation: Dominik Szoboszlai probierte es aus großer Distanz, doch der Torhüter der Hausherren ließ sich nicht überraschen. Eine Viertelstunde vor dem Ende war es erneut der Ungar, der sich durch die Abwehr spielte, beim Torschuss jedoch zu unpräzise agierte. Letztendlich mussten sich die Lieferinger im letzten Spiel der Herbstsaison Austria Klagenfurt mit 0:3 geschlagen geben.

GEPA full 4533 GEPA-24111899017

Gerhard Struber nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft! (Foto: GEPA/Red Bull)

Gerhard Struber, Trainer FC Liefering: "Wir haben von dem, was wir uns heute vorgenommen hatten, nichts umsetzen können. Speziell in der ersten Hälfte war unser Auftritt schwach. Wir haben zu viele Chancen des Gegners zugelassen und waren gedanklich zu spät. Den schnellen Rückstand haben wir uns selbst zuzuschreiben, danach ist es logischerweise mental auch nicht einfach."

Die Aufstellung des SK Austria Klagenfurt: 

01 Christoph Nicht
02 Scott Fitzgerald Kennedy
04 Patrick Greil
06 Maximiliano Moreira Romero
07 Florian Jaritz
10 Sandro Zakany (K)
14 Ousseini Nji Mfifen Mounpain
16 Marc Ortner
18 Markus Rusek
32 Philipp Hütter
63 Ivan Saravanja

Die Aufstellung des FC Liefering: 

34 Daniel Antosch (K)
06 Peter Pokorny
07 Sekou Koita
10 Dominik Szoboszlai
14 Gideon Mensah
15 Ousmane Diakite
17 David Schnegg
23 Karim Adeyemi
26 Dominik Stumberger
27 Mahamadou Dembélé
36 Mohamed Camara

Schiedsrichter der Partie: 

Josef Spurny

Die Besten: 

Sandro Zakany, Patrick Greil (Beide Austria Klagenfurt)

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter