Spielberichte

2.Liga: Der SV Horn biegt Lafnitz in den letzten Minuten!

Am 19.Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Horn und dem SV Lafnitz. Die Gäste konnten in den ersten Spielen der Rückrunde spielerisch durchaus überzeugen, am Ende stand man aber oft ohne die nötigen Punkte da. Zuletzt musste man am eigenen Platz eine bittere Niederlage gegen den direkten Gegner aus Amstetten hinnehmen und nun gilt es gegen den Tabellenletzten aus Horn endlich wieder auf die Erfolgsspur zu finden. Der SV Horn musste am letzten Wochenende ebenfalls eine schmerzhafte Niederlage gegen Lustenau in der Nachspielzeit einstecken und um den Anschluss an den Rest des Feldes nicht zu verlieren ist ein Sieg gegen Lafnitz eigentlich Pflicht. In den nächsten Wochen warten viele entscheidende Spiele auf die Horner und ein Sieg könnte für die nötige Motivation sorgen.

 

 

Lafnitz startet gut

 

Die Gäste beginnen sehr aktiv und sorgen vor allem über Flanken für viel Gefahr. Sie versuchen es mit schnellen Kombinationen aber am Ende finden sie einfach keinen Weg durch die dichte Abwehrreihe der Gastgeber. Horn kommt nach zehn Minuten dann auch besser in die Partie und von nun an bekommen die Zuseher ein völlig ausgeglichenes Spiel zu sehen. In Minute 17 dribbelt sich Albin Gashi stark durch die Abwehr von Lafnitz und scheitert letztlich nur am Pfosten. Dieser Versuch gibt dem SV Horn Selbstbewusstsein und die Bemühungen nach vorne werden immer größer. Auch durch Standardsituationen strahlen sie Gefahr aus, aber in Hälfte eins gibt es keine Tore zu sehen und die beiden Teams gehen mit einem torlosen Remis in die Pause. Der Druck von Lafnitz hat mit Fortdauer der Partie abgenommen und so ist es nun ein offenes Spiel ohne einen klaren Favoriten.

 

Entscheidung in der Schlussphase!

 

Nach Wiederbeginn setzt sich der Trend aus der ersten Halbzeit fort und Horn wird immer besser. Sie kommen stark aus der Kabine und setzen die Gäste frühzeitig unter Druck. Im weiteren Verlauf neutralisieren sich die beiden Teams dann großteils im Mittelfeld und so kommt es zu einer ziemlich kampfbetonten Begegnung. Es scheitert bei beiden schlussendlich im letzten Drittel, es fehlen die nötigen Ideen und somit bleiben auch die großen Tormöglichkeiten aus. Es braucht wohl einen "lucky punch" in der Schlussphase damit es hier noch einen Sieger gibt und am Ende haben die Gastgeber dann auch das Glück auf ihrer Seite. In einer hitzigen Partie macht Matus Paukner in Minute 89 das Tor zur Führung nach Vorlage durch Arase. In der Nachspielzeit setzen sie dann sogar noch einen drauf. Arase krönt seine starke Leistung am Ende mit dem Treffer zum Endstand von 2:0. Der SV Lafnitz kassiert die nächste bittere Niederlage und belohnt sich weiterhin nicht für spielerisch soide Leistungen.

 

Die Besten:

SV Horn: Arase, Gashi

SV Lafnitz: Schloffer

 

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers 2. Liga
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter