2.Liga: Horn mit dem wichtigen Sieg gegen zahnlose Linzer!

Am 26.Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem SV Horn und dem FC Blau Weiß Linz. Hier bietet sich für eines der beiden Teams die Möglichkeit einen Negativlauf mit einem Sieg zu beenden. Die Gastgeber müssen so schnell als möglich mit dem Punkte sammeln beginnen um den Abstieg noch zu verhindern. Gegen verunsicherte Linzer ist auf jeden Fall alles möglich, zuletzt musste sich Blau Weiß gegen den FC Juniors OÖ geschlagen geben und dabei funktionierte auch spielerisch nicht viel. Gegen den SV Horn gehen sie aufgrund der Qualität im Kader trotzdem als Favorit in die Partie, ein Selbstläufer wird es jedoch ganz bestimmt nicht.

 

 

Ein ausgeglichener Kampf!

 

Beide Mannschaften starten ziemlich vorsichtig und so entstehen in der ersten Viertelstunde keine großen Torchancen. Es kommt zu vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und längere Kombinationen sind leider Mangelware. Das Spiel ist völlig ausgeglichen und in Minute 20 fällt dann der Führungstreffer zugunsten der Hausherren. Nach einem tollen Zuspiel von Raffael Bahounek steht Daiki Numa frei vor dem Torhüter und dieser vollendet eiskalt. Horn kämpft gut mit und zu diesem Zeitpunkt geht die Führung durchaus in Ordnung. Die Gäste aus Linz werden erst kurz vor der Pause aktiv. In Minute 39 verhindert nur noch das Aluminium den Ausgleichstreffer nach einem Abschluss von Franjo Dramac. Diesen Schwung muss Blau Weiß nun auch in den zweiten Durchgang mitnehmen um hier noch Punkte zu holen.

 

Der Abstiegskampf spitzt sich zu!

 

Horn kommt sehr giftig aus der Kabine und setzt den Gegner bereits mit fühem Pressing unter Druck. Die Gäste können also nicht dort anschließen wo sie am Ende der ersten Halbzeit begonnen haben. Ganz im Gegenteil, denn in Minute 47 kassieren sie den zweiten Gegentreffer. Daiki Numa setzt sich am linken Flügel durch und bringt den Ball ins Zentrum, dort muss Sally Preininger nur noch den Fuß hinhalten um die Führung zu verdoppeln. In Folge dominiert der SV Horn dieses Spiel und sie drücken sofort auf den nächsten Treffer. Die endgültige Entscheidung fällt in Minute 62 durch den zuvor eingewechselten Dominik Kirschner, welcher nach einer sehenswerten Einzelaktion von Kapitän Miroslav Milosevic vollendet. Blau Weiß Linz wirkt über die gesamte zweite Halbzeit überfordert und sie finden absolut keinen Zugriff mehr auf diese Partie. Vor allem in der Offensive setzen sie überhaupt keine Akzente mehr und auch in der Schlussphase schaffen sie es nicht Druck auf Horn aufzubauen. So darf sich der akut abstiegsgefähredete SV Horn über einen Sieg freuen und unter dem Strich geht dieser auch in der Höhe von 3:0 in Ordnung. Es gibt also noch Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg.

 

Die Besten:

SV Horn: Daiki Numa (Mittelfeld)

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten