Spielberichte

2.Liga: Ried hält den Titelkampf mit einem knappen Sieg auf der Gugl offen!

Am 29.Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Blau Weiß Linz und der SV Ried. Nachdem die Gäste letzte Woche gegen Klagenfurt wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg verschenkten, stehen sie nun unter Zugzwang. Sie haben den Titel nicht mehr in der eigenen Hand und müssen in den verbleibenden beiden Spielen auf die Hilfe von anderen Mannschaften hoffen. Die Linzer durften sich nach der katastrophalen Rückrunde zumindest über einen Derby Sieg freuen und den SK Vorwärts Steyr in der Fremde mit 2:3 schlagen. Es geht für Blau Weiß natürlich um nichts mehr, aber man will doch für einen versöhnlichen Abschluss sorgen und dabei Ried vielleicht ein Bein stellen.

 

 

Das erwartet schwere Spiel

Fussball FC Blau Weiss Linz vs SV Ried 29.05.2019 2

(Vor allem in Halbzeit eins spielt die Mannschaft von Kapitän Manuel Hartl gut mit!) Fotoquelle: Foto-Dostal

 

Die Rieder starten mutig und der erste Angriff wird auch sofort zur Großchance. Marco Grüll kommt aus guter Position im Strafraum zum Abschluss und der Ball rollt nach 18 Sekunden nur knapp am Tor vorbei. In Folge versuchen es die Gäste immer wieder über das Zentrum zum Erfolg zu kommen, dabei fehlt aber noch der entscheidende Pass. Sie kontrollieren wie erwartet das Spiel und auch in den Zweikämpfen wird die nötige Härte an den Tag gelegt. Nach einer Viertelstunde setzen auch die Hausherren erste Nadelstiche nach vorne und plötzlich steht Markus Blutsch frei vor dem Torhüter. Johannes Kreidl ist mit dem Fuß aber noch dran und klärt zur Ecke. Es entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel und die Linzer halten trotz Fan-Boykott richtig gut dagegen. In Minute 26 läuft Aktivposten Marco Grüll frei auf den Torhüter zu, sein Lupfer fällt aber etwas zu schwach aus und Torhüter Helac kann parieren. Kurz vor der Pause gibt es für Ried noch eine gute Möglichkeit. Im Nachsetzen rollt der Ball auch über die Linie aber der Schiedsrichter entscheidet zu Recht auf Abseits. Somit geht es mit einem torlosen Remis in die Kabine.

 

Der Befreiungsschlag!

Fussball FC Blau Weiss Linz vs SV Ried 29.05.2019 44

(Patrik Eler versenkt den Strafstoß und lässt seiner Freude freien Lauf!) Fotoquelle: Foto-Dostal

 

Nach Wiederanpfiff übernehmen die Rieder dann die Kontrolle über das Spiel und zeigen wie viel Qualität im Kader steckt. Sie umzingeln den gegnerischen Strafraum und es kommt zu zahlreichen Abschlussmöglichkeiten. In Minute 59 bricht der Damm schlussendlich und die Wikinger dürfen sich über den wichtigen Führungstreffer freuen. Nachdem der Schiedsrichter völlig zu Recht auf Elfmeter entscheidet, versenkt Patrik Eler diesen souverän und der Jubel bei den mitgereisten Fans ist riesig. Auch im weiteren Verlauf der Partie bleiben Gäste am Drücker und wollen den zweiten Treffer erzwingen. In Minute 73 knallt Eler das Leder nach schönem Zuspiel an die Latte und vergibt damit eine gute Chance. In der Schlussphase lassen sich die Gäste jedoch ziemlich weit in die eigene Hälfte drängen und machen damit den Gegner stark. Blau Weiß hat mehr Ballbesitz und erarbeitet sich auch einge Möglichkeiten, schlussendlich sind sie vor dem Tor aber zu harmlos und es entsteht nichts Zwingendes

Fussball FC Blau Weiss Linz vs SV Ried 29.05.2019 23

(Marco Grüll war fast an jeder gefährlichen Situation beteiligt, im Abschluss blieb er aber ohne Glück) Fotoquelle: Foto-Dostal

 

Die Besten

FC Blau Weiß Linz: Manuel Hartl (Mittelfeld)

SV Ried: Marco Grüll (Sturm)

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers 2. Liga
Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter