2.Liga: Amstetten dreht das Spiel gegen den FC Juniors OÖ fulminant!

Am 29.Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinadertreffen ziwschen dem FC Juniors Oberösterreich und dem SKU Amstetten. Die Gäste durchleben im Moment eine schwierige Phase, denn nach der starken Rückrunde bauten sie zuletzt immer weiter ab. Am vergangenen Spieltag mussten sie sich am eigenen Platz knapp gegen Lustenau geschlagen geben und nun gilt es den Saisonabschluss möglichst positiv zu gestalten. Der FC Juniors dagegen zeigt in den letzten Wochen starke Leistungen und überzeugt vor allem in der Offensive. Vor eigenem Publikum gehen sie aufgrund der besseren Form somit als Favorit in dieses Spiel.

 

 

Ein munteres Spiel!

 

Das Spiel ist von Beginn an ziemlich unterhaltsam und ausgeglichen. Im Großen und Ganzen neutralisieren sich die beiden Mannschaften aber gegenseitig und es entstehen kaum gute Torchancen. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit werden die Gastgeber vor dem Tor etwas gefährlicher und in Minute 28 fällt dann der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer. Nach einer guten Flanke steht Marko Raguz frei im Fünfmeterraum und verwertet ohne Schwierigkeiten. In Folge werden auch die Gäste offensiver, jedoch scheitern sie zumeist an der disziplinierten Juniors Hintermannschaft. Im letzten Drittel fehlt bei Amstetten einfach die nötige Kreativität und so geht es mit einem knappen Rückstand in die Pause. Im zweiten Durchgang müssen sie sich gegen den spielstarken Gegner auf jeden Fall steigern um zumindest einen Punkt entführen zu können.

 

Comeback!

 

Nach Wiederanpfiff bleibt die Begegnung weiterhin ausgeglichen, wobei die Gäste aus Amstetten immer besser werden. Der SKU braucht lange um in diese Partie zu finden aber ab Minute 69 geht es dann Schlag auf Schlag. David Peham trifft nach einem Eckball mit dem Kopf zum Ausgleich und sorgt damit für einen Ruck der durch die Mannschaft geht. Nur drei Minute später klingelt es erneut und wieder fällt der Treffer aus einem ruhenden Ball. Nach einem Freistoß von Schagerl steht Puchegger goldrichtig und drückt das Leder mit dem Kopf über die Linie. In der Schlussphase wirft der FC Juniors noch einmal alles nach vorne, vergisst dabei aber komplett auf das verteidigen und verliert völlig den Faden. In Minute 83 findet eine Hereingabe erneut David Peham und dieser lenkt entscheidend zum 1:3 ab. In Minute 90 und 94 ergänzt Peham sein Torkonto mit zwei weiteren Treffern und am Ende steht er mit vier Toren als Mann des Spiels fest. Letztendlich fallen die Gastgeber komplett auseinander und der SKU Amtetten geht doch noch als verdienter Sieger vom Platz.

 

Die Besten

SKU Amstetten: David Peham (Mittelfeld)

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten