2. Liga: Innsbruck zittert sich zu Heimsieg gegen Amstetten!

Wacker Innsbruck behielt am Freitagabend die drei Punkte gegen die SKU Amstetten im eigenen Stadion. Nach einer starken ersten Hälfte führten die Heimischen durch Tore von Galle (28'), sowie durch Wallner (33') mit 2:0. Im zweiten Spielabschnitt wurde Amstetten stärker, der Anschlusstreffer von Stark war am Ende aber zu wenig! Innsbruck übernimmt durch den dritten Sieg in dieser Saison den fünften Rang in der Tabelle, Amstetten dagegen rutscht auf Rang 11 ab! 

 

Dominante Innsbrucker! 

Einst war der Tivoli eine Festung! In diesen Tagen hat Wacker Innsbruck jedoch mit den Finanzen und einem stark verjüngten Kader zu kämpfen. Gegen den heutigen Gegner aus Amstetten ließ sich die neu zusammen gewürfelte Truppe von Thomas Grumser jedoch nichts von all den Schwierigkeiten anmerken. Das Heimteam übernahm nach kurzer Findungsphase klar das Kommando. Angeführt vom starken Gründler und dem flinken Zaizen wurde in den Vorwärtsgang geschalten. Wallner ließ nach einem haarsträubenden Patzer der Defensivmannschaft der Gäste die beste Chance auf die Führung liegen (20'), scheiterte jedoch aus spitzem Winkel am Außenpfosten. Dabei wäre das Tor leer gewesen. Wenig später machte es sein Kollege besser. Nach wunderschönem Zuspiel von Gründler schob Galle die Kugel ins Eck und brachte sein Team damit in Führung (28'). Die Hintermannschaft der Niederösterreicher sah hier erneut nicht gut aus. Das Führungstor initiierte bei den Tirolern noch einmal einen ordentlichen Motivationsschub. Es sollte weiter in Richtung Tor der Gäste gehen. Diesmal machte es Wallner besser. Nach Vorarbeit von Zaizen ließ der Stürmer mit einem Haken nach innen einen Gegenspieler aussteigen und schob die Kugel danach am Keeper vorbei ins kurze Eck (33'). 

Innsbruck wie ausgewechselt!

Im zweiten Durchgang blieb den Tirolern aber plötzlich die Puste weg, offenbar wurde im ersten Durchgang zu viel investiert. Amstetten spürte das und wurde stärker. Es dauerte dennoch gute 20 Minuten bis zum Anschlusstreffer. Stark verwertete eine Flanke von Wurm per Kopf (67'). Zuvor hätte Schiedsrichter Untergasser möglicherweise nach einem vermeintlichen Handspiel im Strafraum auf Elfer für die Tiroler entscheiden können (58'). Am Ende blieb es trotz intensiver Bemühungen der Gäste beim knappen 2:1 Heimsieg der Innsbrucker.  

Die Aufstellung des FC Wacker Innsbruck: 

01 Lukas Wedl
05 Felix Bacher
08 Abdoul Karim Conte
09 Elvin Ibrisimovic
10 Alexander Gründler
11 Markus Wallner
14 Lukas Hupfauf (K)
16 Alexander Joppich
17 Raphael Galle
19 Thomas Kofler
24 Atsushi Zaizen

Die Aufstellung der SKU Amstetten: 

01 Felix Gschossmann
09 David Peham
12 Lukas Deinhofer
13 Matthias Wurm (K)
14 Daniel Scharner
15 Philipp Offenthaler
17 Philipp Gallhuber
23 Patrick Schagerl
30 Marco Stark
33 Patrick Puchegger
34 Daniel Maderner

Schiedsrichter der Partie: 

Achim Untergasser

Die Besten: 

Zaizen (Mittelfeld, Innsbruck), Gründler (Sturm, Innsbruck), Maderner (Sturm, Amstetten), Gschossmann (Tor, Amstetten)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten