2.Liga: Überlegene Lafnitzer drehen das Spiel gegen die Young Violets doch noch!

Am fünften Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen den Young Violets und dem SV Lafnitz. Die Gäste aus der Steiermark legten einen starken Auftakt in die neue Saison hin und halten im Moment bei sieben Punkten. Sie zeigten zuletzt auch gegen spielstarke Rieder eine engagierte Leistung und am Ende mussten sie sich nur knapp geschlagen geben. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Wien wollen sie natürlich wieder einen vollen Erfolg einfahren. Die Violets werden spielerisch schon stärker, jedoch sind die Probleme in der Defensive einfach zu groß. Auch am vergangenen Spieltag mussten sie den Ball gegen Blau Weiß Linz viermal aus dem eigenen Tor holen und gehen somit auch am eigenen Platz als Außenseiter in das Spiel.

 

 

Äußerst glücklich!

 

In der Anfangsphase gehen beide Teams keine Gefahr ein und somit braucht es etwas bis die Partie Fahrt aufnimmt. In Minute 17 fällt dann der Führungstreffer für die Hausherren durch einen individuellen Fehler aufseiten von Lafnitz. Milos Jovicic schafft es nicht den Ball zu klären und Patrick Wimmer nutzt dies sofort aus und drückt das Leder über die Linie. In Folge stehen die Violets etwas tiefer und arbeiten dabei konsequent gegen den Ball. Lafnitz tut sich gegen die disziplinierte Hintermannschaft schwer und so wird es zum Geduldsspiel. Mit Fortdauer der Begegnung erarbeiten sich die Gäste immer größere Spielanteile und umzingeln am Ende der ersten Halbzeit quasi den Wiener Strafraum. In Minute 46 kommt Kröpfl im Strafraum zum Abschluss, sein Versuch fliegt aber weit über das Gehäuse von Keeper Mirko Kos. Letztlich nehmen die Young Violets einen glücklichen Vorsprung mit in die Pause, um als Sieger vom Platz zu gehen wird es im zweiten Durchgang aber eine Steigerung brauchen.

 

Das Spiel gedreht!

 

Nach Wiederbeginn nehmen die Steirer einige personelle Veränderungen vor und danach bauen sie immer weiter Druck auf. Die Erlösung folgt dann in Minute 69, nach einem guten Angriff über die rechte Seite steht Barnabas Varga im Zentrum goldrichtig und köpft zum längst überfälligen Ausgleich ein. Nur 120 Sekunden später gibt es prompt die Führung. Der zweite Treffer ist praktisch eine Kopie des Ersten und Barnabas Varga markiert damit seinen Doppelpack. Nach diesem Doppelschlag verlieren die Violets komplett den Faden und es spielt nur noch Lafnitz. In Minute 76 fällt dann die endgültige Entscheidung. Nach einer Hereingabe von der linken Seite kann der eingewechselte Maximilian Entrup den Angriff vollenden. Die Gastgeber kommen durch eine erfolgreiche Standardsituation in Minute 81 noch einmal in Schlagdistanz, am Ende gehen sie jedoch erneut als Verlierer vom Platz. Jan Gassmann trifft nach einem Eckball auf die zweite Stange ohne Probleme, danach fliegt er aber sofort mit gelb-rot vom Platz und Lafnitz kann den Dreier sicher über die Zeit bringen.

 

Die Besten:

SV Lafnitz: Barnabas Varga (Stürmer)

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter