2.Liga: Ein echtes Torfestival zwischen dem FC Juniors OÖ und Austria Lustenau!

Am fünften Spieltag der 2.Liga kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Juniors Oberösterreich und dem SC Austria Lustenau. Die Gäste mussten sich am letzten Spieltag gegen den GAK geschlagen geben und nun wartet bereits der nächste unangenehme Gegner auf die Mannschaft von Trainer Gernot Plassnegger. Die Juniors sind gut in diese Saison gestartet und zeigen zumeist flotten Offensivfußball. Gegen Wacker Innsbruck gingen sie zuletzt als Verlierer vom Platz und nun wollen sie wieder anschreiben. Lustenau geht aufgrund der großen Qualität im Kader als Favorit in die Begegnung, unterschätzen dürfen sie die junge Truppe aus Oberösterreich aber ganz bestimmt nicht.

 

 

In Unterzahl!

 

Die Gäste starten etwas aktiver in diese Partie und erarbeiten sich so bereits in der Anfangsphase einige Torchancen. Aus dieser Überlegenheit können sie in Minute 16 auch sofort Kapital schlagen. Nach einem Zuspiel von Ronivaldo drückt Pius Grabher den Ball zur verdienten Führung über die Linie. Die Lustenauer bleiben am Drücker, jedoch kommt es in Minute 29 zum Wendepunkt in dieser Begegnung. Sebastian Feyrer fliegt wegen einer roten Karte vom Platz und die Überzahlsituation wird von den Hausherren sofort ausgenutzt. In Minute 31 erzielt Andy Reyes den Ausgleich, jedoch lassen sich die Gäste dadurch noch nicht unterkriegen. Nur zwei Minuten später bringt Matthias Morys seine Mannschaft erneut in Führung. Mit Fortdauer des Spiels wirkt sich der Platzverweis immer stärker auf die Leistung der Lustenauer aus und der FC Juniors übernimmt die Kontrolle über das Spielgeschehen. Schlussendlich braucht es für den erneuten Ausgleich einen Elfmeter in Minute 44, dieser wird von Stürmer Nicolas Meister eiskalt verwandelt. So geht es mit einem leistungsgerechten Remis in die Pause, der Vorteil liegt aber ganz klar bei der Heimmannschaft.

 

Was für ein Spiel!

 

Nach Wiederbeginn brechen alle Dämme und die Partie entwickelt sich zum Schützenfest. In Minute 54 gehen die Juniors erstmals in Führung, Florian Aigner wird von Meister bedient und bleibt am Ende auch im Abschluss eiskalt. Nur zwei Minuten später trifft Aigner erneut und in Minute 58 markiert auch Nicolas Meister seinen Doppelpack. Die Verteidigung der Lustenauer fällt in dieser Phase komplett auseinander und das Spiel ist damit praktisch entschieden. Tore sollten im weiteren Verlauf aber noch en masse fallen. In Minute 72 erzielt auch Andy Reyes seinen zweiten Treffer und erneut ist der überragende Meister mit der Vorlage beteiligt. Danach dürfen auch die Gäste wieder am Tore schießen teilnehmen. Durch einen Doppelpack von Ronivaldo und einem Tor von Christian Schilling kommen die Gäste wieder in Schlagdistanz, mittlerweile steht es 6:5! Die Juniors wachen danach aber wieder auf und am Ende gehen sie mit einem 8:5 Sieg vom Platz. Nicolas Meister krönt seinen tollen Auftritt in Minute 86 mit einem Hattrick, den Schlusspunkt setzt in Minute 91 Andres Andrade.

 

Die Besten:

FC Juniors OÖ: Nicolas Meister (Stürmer)

SC Austria Lustenau: Ronivaldo (Stürmer)

 

Marcel Schrotter

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter