2. Liga: Klagenfurt übernimmt mit Heimsieg über Blau-Weiß erneut die Tabellenführung!

Nachdem am Freitag Austria Lustenau und die SV Ried ihre Chancen die Tabellenführung zu übernehmen mit zwei mehr oder weniger überraschenden Niederlagen nicht nutzen konnnten, schlägt Geheimfavorit Austria Klagenfurt eiskalt zu. Die Kärntner übernahmen zu Sonntagmittag mit einem verdienten 3:1 Heimsieg über Blau-Weiß Linz die Spitze. Gkezos brachte die Heimischen im ersten Durchgang in Führung (30'). Den schnellen Ausgleich nach der Pause durch Schubert (47') egalisierten Markoutz (55'), sowie Pecirep (59') innerhalb weniger Minuten. Die Tabelle zeigt damit ein weiterhin überraschendes Bild. Austria Klagenfurt führt die Rangliste vor den Juniors OÖ (10), Lafnitz (10) und dem GAK (10) mit elf Punkten weiterhin an. 

Umkämpft! 

Die erste Hälfte verlief zwischen Klagenfurt und den Gästen aus Linz ausgeglichen. Beiden Mannschaften unterliefen häufig Abspielfehler, zudem wurden die Zweikämpfe recht ruppig geführt. Ein echter Sonntagskick also. Erst ein Lattenknaller der Klagenfurter riss die Partie aus ihrer Lethargie. Hütter zimmerte das Spielgerät aus rund 20 Metern an den Querbalken (28'). Blau-Weiß Linz agierte in diesen Minuten defensiv anfällig, dafür wurde den Gästen umgehend die Rechnung präsentiert. Gkezos verwertete eine Aydin-Ecke zur Führung (30'), doch noch vor der Pause fanden die Linzer die Chance auf den Ausgleich vor. Kostic überlistete die halbe Abwehr der Linzer, sein Abschluss ging aber dennoch neben das Tor (41'). Das hätte das 1:1 sein müssen. Der wiederum verdiente Ausgleich fiel schließlich gleich nach Wiederbeginn. Schubert nutzte nach Vorarbeit von Pomer den kollektiven Tiefschlaf der Kärntner Abwehr und netzte ein (47'). 

Klagenfurt eiskalt!

Der Ausgleichstreffer beflügelte die Linzer. Die Gäste waren in dieser Phase am Drücker, kassierten allerdings entgegen dem Spielverlauf zwei schnelle Tore. Zunächst profitierten die Heimischen von einem kuriosen Tor: Markoutz brachte die Kugel von links in den Strafraum, dort ließ Pecirep durch und das Leder rollte ins Tor (55'). Blau-Weiß hatte den erneuten Rückstand noch gar nicht verdaut, da erhöhte Klagenfurt auch schon wieder. Aydin mit dem schönen Seitenwechsel auf Hütter, der bediente Pecirep und der Ex-Rieder erzielte den vierten Treffer der Partie (59'). Die Partie war entschieden. .

Die Aufstellung des SK Austria Klagenfurt: 

28 Zan Pelko
06 Maximiliano Moreira Romero
07 Florian Jaritz
09 Darijo Pecirep
11 Okan Aydin
16 Oliver Markoutz
18 Markus Rusek
20 Kosmas Gkezos
22 Polydoros Gkezos
32 Philipp Hütter (K)
63 Ivan Saravanja

Die Aufstellung des FC Blau-Weiß Linz: 

21 Ammar Helac
04 Danilo Mitrovic
06 Lukas Tursch
09 Fabian Schubert
10 Philipp Pomer
11 Martin Kreuzriegler
14 Oliver Filip
15 Martin Grasegger (K)
17 Aleksandar Kostic
23 Turgay Gemicibasi
37 Nosa Iyobosa Edokpolor

Schiedsrichter der Partie: 

Rene Eisner

Die Besten: 

Aydin (Mittelfeld, Klagenfurt), Gkezos (Abwehr, Klagenfurt), 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten