2. Liga: Horn schießt Amstetten in die Krise!

Amstetten prolongierte am Freitagabend im Derby mit dem SV Horn die nach dem erfolgreichen Saisonstart gestartete Negativserie! Die Niederösterreicher gerieten durch eine erneut haarsträubend desaströse Anfangsphase mit 0:2 in Rückstand, die Maderner noch vor der Pause verkürzte (29'). Die Heimischen verschliefen den Wiederbeginn in die zweite Hälfte allerdings erneut, Malicsek (54'), sowie Hausjell mit seinem zweiten Tor (59') entschieden die Partie schnell zugunsten der Gäste. Maderner betrieb schlussendlich nur noch Ergebniskosmetik mit seinem zweiten Tor aus einem Elfer (79'). 

 

Bekannte Amstetten-Fehlstart(s)!

Dass Amstetten sich schwer tut in eine Begegnung zu finden sollte mittlerweile auch dem letzten Anhänger der Liga bekannt sein. Offenbar ist sich Amstetten dessen aber nicht so bewusst. Denn wie schon in den letzten Wochen unterliefen dem Heimteam in der Anfangsphase wieder einmal haarsträubende Abwehrfehler. So rasierte Kara mit einem unwiderstehlichen Zuspiel vertikal durch die Abwehrreihen den Defensivverbund und bediente damit Hausjell, der die Kugel via rechter Innenstange früh im Netz unterbrachte (6'). Der verschlafene Beginn der Heimischen setzte sich trotz dem frühen Rückstand fort. Horn nutzt das und legte gleich den zweiten Treffer nach. Haselberger hinterlegte einen Freistoß von der rechten Seite, der die Latte traf und wieder zurück ins Feld sprang, im Tor (17'). Jetzt hatte Amstetten die Lage verstanden und intensivierte die Offensivbemühungen. Maderner belohnte seine Truppe schließlich mit einem abgefälschten Schuss nach Peham-Vorarbeit von der rechten Seite (29'). Nach Wiederbeginn bot sich den angereisten Zuschauern ein Spiegelbild des ersten Durchgangs. Kurz nach Ankick erhöhte Malicsek mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze auf 1:3 (54'), Hausjell verwertete nur wenige Spielminuten drauf nach Stefel-Vorarbeit zum 1:4 (59'). Die Messe schien gelesen, Amstetten wollte es nach einem Elfmeter-Tor von Maderner allerdings noch einmal wissen (79'), blieb am Ende aber glücklos. Die Krise der Niederösterreicher ist damit perfekt.  

Die Aufstellung der SKU Amstetten: 

01 Felix Gschossmann
07 Manuel Seidl
09 David Peham
12 Lukas Deinhofer
13 Matthias Wurm (K)
14 Daniel Scharner
19 Michael Drga
29 Kofi Yeboah Schulz
30 Marco Stark
33 Patrick Puchegger
34 Daniel Maderner 

Die Aufstellung des SV Horn: 

01 Sebastian Gessl
07 Mario Stefel
08 Florian Sittsam
09 Ercan Kara
12 Lukas Malicsek
13 Michael Cheukoua
16 Christian Haselberger
19 Marco Hausjell
23 Andree Neumayer
25 Marcel Toth (K)
27 Jürgen Bauer 

Schiedsrichter der Partie: 

Stefan Ebner

Die Besten: 

Stefel (Mittelfeld, Horn), Hausjell (Sturm, Horn), Haselberger (Abwehr, Horn), Maderner (Sturm, SKU)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter