2. Liga: Souveränes Klagenfurt lässt Horn keine Chance!

Tabellenführer Austria Klagenfurt wurde seiner Favoritenrolle gegen den SV Horn ordentlich gerecht. Die Kärntner benötigten zwar mehr als 45 Minuten für den ersten Treffer, dominierten allerdings in Summe die gesamten 90 Minuten. Nach Wiederbeginn fiel - endlich - der völlig verdiente Führungstreffer durch den bis dahin eigentlich recht unauffälligen Okan Aydin (52'). Für die Entscheidung ließen sich die Klagenfurter viel Zeit. Wieder war es Aydin, der eine Vorlage von Zakany im Tor unterbrachte (90' +5). Klagenfurt bleibt damit weiter unangefochten Leader der Tabelle und baut damit wohl gewollt Druck auf Ried auf. Die Innviertler treten morgen in Liefering an. 

 

Horn bot Klagenfurt die Stirn! 

Der hoch favorisierte Tabellenführer Austria Klagenfurt hatte in der ersten Spielhälfte seine liebe Mühe mit den leicht schwächelnden Gästen aus Niederösterreich. Dabei begann die Partie aus Sicht der Klagenfurter recht viel versprechend. Nach einem schönen Zuspiel in den freien Raum verpasste Markoutz die Kugel nur ganz knapp (4'), dabei rutschte der Klagenfurter noch unglücklich weg und schaltete damit Keeper Gessl aus, den er unglücklich in der Magengegend traf. Sein Nachfolger Simon Kronsteiner war in den nächsten Minuten nur bei einer Aktion der Heimischen wirklich gefordert. Der Leader machte sich einen Ballverlust Horns im Mittelfeld zu Nutze, schaltete über Greil und Markoutz schnell um und brachte damit Pecirep in Stellung. Der Abschluss des Stürmers zischte aus spitzem Winkel nur ganz knapp links am Tor vorbei (18'). Zuvor ließ auch Cheukoua eine gute Chance für die Niederösterreich liegen (17'). Die weiteren Minuten bis zur Halbzeit verliefen trotz einiger Härteeinlagen, allerdings ohne echte Highlights recht ausgeglichen. 

Klare Angelegenheit nach der Pause! 

Das noch relativ ausgeglichene Match vor der Pause änderte sich nach Wiederbeginn recht drastisch. Klagenfurt agierte wie ausgewechselt und drückte Horn in die eigene Hälfte hinein. Rusek setzte mit einem wuchtigen Schlenzer an den Querbalken ein erstes Ausrufezeichen (50'). Wenig später klingelte es dann auch schon im Kasten der Niederösterreicher. Freissegger vollendete eine wirklich lupenreine Kombination über den ganzen Platz mit einem feinen, aber umso überraschenderen Ball in den Rückraum. Dort lief Okan Aydin an, bewies Auge und brachte die Kugel mit Gefühl im rechten Eck unter (52'). Horn hatte im zweiten Durchgang fast ausschließlich mit Defensivarbeit zu tun, kam kaum mehr in die Offensive. Klagenfurt hatte richtig Freude beim Katz und Maus spielen mit der Abwehr der Horner, musste jedoch trotzdem lange auf die Entscheidung warten. Es benötigte Altstar Sandro Zakany, der in den Schlussminuten eingewechselt wurde, nur um Okan Aydin nach einem Konter seinen zweiten Treffer zum Schlusspunkt der Partie aufzulegen (90' +5).  

Die Aufstellung des SK Austria Klagenfurt: 

28 Zan Pelko
04 Patrick Greil
07 Florian Jaritz
09 Darijo Pecirep
11 Okan Aydin
16 Oliver Markoutz
18 Markus Rusek
20 Kosmas Gkezos
27 Florian Freissegger
32 Philipp Hütter (K)
63 Ivan Saravanja

Die Aufstellung des SV Horn: 

01 Sebastian Gessl
07 Mario Stefel
08 Florian Sittsam (K)
09 Ercan Kara
10 Filip Faletar
13 Michael Cheukoua
16 Christian Haselberger
23 Andree Neumayer
27 Jürgen Bauer
31 Philipp Siegl
52 Thomas Salamon

Schiedsrichter der Partie: 

Julian Weinberger

Die Besten: 

Aydin (Sturm, Klagenfurt), Gkezos (Abwehr, Klagenfurt), Greil (Mittelfeld, Klagenfurt), Kronsteiner (Tor, Horn)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter