2. Liga: Ried zieht durch Heimsieg gegen Horn mit Klagenfurt gleich!

Die SV Ried verpasste am Freitagabend mit einem 3:1 Heimsieg gegen den SV Horn knapp die Tabellenführung. Lange sah es so aus als würden die Rieder an Klagenfurt vorbeiziehen. Die Kärntner sorgten mit dem Ausgleich in den Schlussminuten gegen Amstetten aber weiter für Hochspannung im Titelrennen. Ried und Klagenfurt halten nun beide bei 29 Punkten. Horn auf der anderen Seite rutschte durch die Niederlage in den Abstiegskampf hinein. 

 

 

Doppelter Wießmeier!  

Der Favorit und Tabellenzweite aus Ried begann die Partie gegen den leichten "Underdog" aus Horn gleich einmal mit dem perfekten Einstand. Horn zeigte kein gutes Stellungsspiel im Defensivverbund, das nutzte Ried gleich einmal aus. Grüll und Nutz bedienten im Zusammenspiel Wießmeier, der Keeper Gessl die Kugel flach durch die Beine schob und damit auf 1:0 stellte. Daraufhin entwickelte sich eine hoch attraktive Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst waren die Horner drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Kara scheiterte nach Salomon-Hereingabe von links allerdings am starken Kreidl (11'). Beinahe im Gegenzug vergab Reifeltshammer nach einer Standardsituation die Möglichkeit auf das frühe 2:0 (15'). Das hätte den Innviertlern natürlich gepasst. Schlussendlich fiel der verdiente Treffer im ersten Durchgang dann aber doch noch. Nach einem Chancenreigen brachte schließlich Wießmeier die Kugel zum zweiten Mal im Tor unter. Zuvor musste Gessl noch einen Reifeltshammer-Abschluss klären, den Wießmeier schließlich abstaubte und damit für den Pausenstand sorgte (37').

Kurzer Schock für die "Wikinger"!

Nach Wiederbeginn ging dann plötzlich alles ganz schnell! Reiner brachte Kara im Strafraum zu Fall, folglich gab es Elfmeter und der Topstürmer der Horner verwertete zum zwischenzeitlichen 2:1 Anschlusstreffer (51'). Ried ließ sich davon allerdings nicht beirren. Beinahe im Gegenzug wuchtete Grüll die Kugel von der Strafraumgrenze ins Eck und stellte damit den verdienten 3:1 Endstand her. Ried spulte in der letzten halben Stunde ein sicheres Programm ab. Horn konnte den Innviertlern nicht mehr gefährlich werden.  

Die Aufstellung der SV Ried: 

01 Johannes Kreidl
02 Mario Lovre Vojkovic
03 Manuel Kerhe
04 Marcel Ziegl
06 Constantin Reiner
07 Jefte Betancor Sanchez
10 Julian Klaus Wießmeier
17 Marco Grüll
22 Stefan Nutz
28 Thomas Reifeltshammer (K)
45 Reuben Acquah 

Die Aufstellung des SV Horn: 

01 Sebastian Gessl
08 Florian Sittsam
09 Ercan Kara
12 Lukas Malicsek
16 Christian Haselberger
19 Marco Hausjell
23 Andree Neumayer
25 Marcel Toth (K)
27 Jürgen Bauer
31 Philipp Siegl
52 Thomas Salamon 

Schiedsrichter der Partie: 

Walter Altmann 

Die Besten: 

Wießmeier (Mittelfeld, Ried), Grüll (Sturm, Ried), Reifeltshammer (Abwehr, Ried), Salomon (Mittelfeld, Horn), Kara (Sturm, Horn)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter