2. Liga: Lafnitz demontiert desaströse Linzer!

Blau-Weiß Linz bekommt weiter keine Kontinuität ins Spielgeschehen in der 2. Liga. Die Oberösterreicher unterlagen starken Lafnitzern in einer unterhaltsamen Begegnung mit 1:5. Dabei stand es bereits zur Pause 0:4 für die Gäste aus der Steiermark. Im zweiten Durchgang agierten die Linzer besser, es gelang aber nur noch der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4. Mit dem voleln Erfolg zieht Lafnitz an den Linzern vorbei und übernimmt den dritten Rang in der Tabelle. 

 

Lafnitz überrollt Blau-Weiß! 

Die martialische Ansage trifft durchaus den Kern der ersten Hälfte! Zwar startete das Heimteam auf der Gugl mit einem Grasegger-Abschluss von der Strafraumkante gut in die Begegnung (4'). Völlig überraschend gingen dann aber die Gäste aus einer Ecke heraus in Führung. Kager vollendete den gut getretenen Corner von der linken Seite am zweiten Pfosten (12'). Wenig später stellten die in gelbe Dressen gehüllten Lafnitzer auch schon auf 0:2! Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld heraus legten die Stahlstädter ein kollektives Schläfchen ein. Lafnitz spielte die Kugel auf den rechten Flügel, Lichtenberger brachte die Kugel hoch an den zweiten Pfosten und dort stand diesmal Tomka ideal (19'). In dieser Gangart setzte sich die Begegnung auch fort. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze vollstreckte Lichtenberger den fälligen Freistoß im Messi-Style links ins Kreuzeck (25'). Der Schlusspunkt der ersten Hälfte fiel aus einer typischen Lafnitz-Kombi heraus: Otter bediente den am Fünfer wartenden Barnabas Varga, der die Kugel per Kopf mit leichter Kreuzriegler-Mithilfe im Tor unterbrachte (42'). Im zweiten Durchgang bäumte sich Blau-Weiß Linz schließlich noch einmal auf, wirkliche Gefahr für den Sieg der Lafnitzer bestand aber dennoch nicht. Dazu hätte Blau-Weiß gleich nach der Pause die gute Chance auf das 1:4 verwerten müssen (53'). Es kam aber anders. Der Ehrentreffer durch einen Schlenzer von Jelisic (77') fiel zu spät. Lafnitz nutzt in den Schlussminuten sogar noch einen Abwehrfehler aus und stellte durch Pisacic den alten Vorsprung wieder her (90' 4).  

Die Aufstellung des FC Blau-Weiß Linz: 

21 Ammar Helac
06 Lukas Tursch
09 Fabian Schubert
10 Philipp Pomer
11 Martin Kreuzriegler
14 Oliver Filip
15 Martin Grasegger (K)
22 Nikola Jelisic
23 Turgay Gemicibasi
37 Nosa Iyobosa Edokpolor
86 Stefano Surdanovic 

Die Aufstellung des SV Lafnitz: 

01 Andreas Zingl (K)
07 Christoph Gschiel
10 Christian Lichtenberger
17 Barnabas Varga
19 David Immanuel Otter
24 Bernd Kager 
27 Florian Harald Prohart
34 Julian Tomka
37 Stevan Lukovic
38 Lukas Fadinger
40 William Rodrigues de Freitas 

Schiedsrichter der Partie: 

Arnes Talic

Die Besten: 

Lichtenberger (Mittelfeld, Lafnitz), Otter (Mittelfeld, Lafnitz), Tomka (Abwehr, Lafnitz)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter