Wacker Innsbruck feiert glücklichen Heimerfolg gegen den FAC

Der FC Wacker Innsbruck kommt in der 5. Runde der Sky Go Erste Liga zu einem glücklichen 2:1 Erfolg gegen den FAC. Tore von Hölzl (61.) und Hauser (93.) drehen das Spiel zugunsten der Tiroler. Die Wiener waren in der ersten Halbzeit durch Viertl (39.) in Führung gegangen. Für die weiterhin schwach spielenden Tiroler war es der erste Sieg der Saison, der Aufsteige aus Floridsdorf musste hingegen zum ersten Mal das Feld als Verlierer verlassen.

Vor nur knapp 2.000 Zuschauern am Innsbrucker Tivoli startete der FC Wacker zwar bemüht, aber wenig zwingend. Die stark verunsicherten Tiroler kontrollieren zwar die Partie, kommen in der ersten Halbzeit durch einen geblockten Schuss von Vuleta  (18.Minute) und einen schönen Kopfball durch Hirschhofer (33. Minute) nur zu Halbchancen.

FAC nützt Tiroler Verunsicherung

Die Floridsdorfer versuchten zunächst kompakt zu stehen, trauten sich aber zunehmend mehr in der Offensive zu. Nach einer Eckballserie in der 39. Minute klärt Djokic zu kurz, Sascha Viertl haut aus 20 Metern drauf und der von Alex Hauser noch abgefälschte Schuss geht unhaltbar über Grünwald hinweg ins Tor. Der FAC geht damit mit einer knappen Führung in die Pause. Nach Seitenwechsel Wacker weiterhin bemüht,  Stjepan Vuleta scheitert abert in der 49. Minute alleine vor Swete und so plätschert das Spiel weitestgehend vor sich hin.

Wacker dreht das Spiel

Unerwartet kommt der FC Wacker dann in der 61. Minute zum Ausgleich. Micic kann auf der linken Seite unbedrängt flanken und Andi Hölzl kann am langen Eck im Fallen einschießen. Nach dem Ausgelichstreffer sind die Tiroler zwar weiterhin spielbestimmend, der FAC kommt aber mehrmals gefährlich vor das Tiroler Tor. Pascal Grünwald hält mit tollen Paraden gegen den eingewechselten Terzic (78. Und 81. Spielminute) seine Mannschaft aber im Spiel. Als schon alles nach einer Punkteteilung aussah, dennoch noch der glückliche Siegestreffer für den FC Wacker. Ein Freistoß von Vuleta kommt über Umwege zu Alex Hauser und dieser kann den Ball von halblinker Position alleine vor Swete versenken. Die Tiroler gelingt damit ein wichtiger Befreiungsschlag. Mit dem Sieg soll eine Trensumkehr eingeleitet werden. Die Floridsdorfer müssen trotz starker Leistung mit null Punkten die Heimreise nach Wien antreten.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Meistgelesene Beiträge
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter