2. Liga 2019/2020: Vorschau Runde 19

Am kommenden Wochenende steht die 19. Runde der HPYBET 2. Liga auf dem Programm und wir dürfen uns wieder über viele brisante, spannende und namenhafte Begegnungen freuen. Am Freitagabend gastieren die FC Juniors OÖ bei den „Falken“ aus Kapfenberg. Zeitgleich besitzt Blau Weiß Linz gegen den SK Vorwärts Steyr das Heimrecht und der SV Horn muss gegen den GAK ran. Am Samstag kommt es dann zum Duell zwischen Wacker Innsbruck und dem FAC, dem Aufeinandertreffen zwischen Lustenau und den Young Violets, sowie der Begegnung SK Austria Klagenfurt gegen Dornbirn. Abgeschlossen wird der 19. Spieltag am Sonntagvormittag, wo der SKU Amstetten mit der SV Ried die Klingen kreuzt.

Foto: Richard Purgstaller

 

Fr, 06.03.2020, 19:10 Uhr

FC Blau-Weiß Linz - SK Vorwärts Steyr

Live-Ticker

FC Blau-Weiß Linz SK Vorwärts Steyr

Zu einem brisanten Spitzenspiel kommt es am Freitagabend im Linzer Stadion, wenn der FC Blau-Weiß Linz auf den SK Vorwärts Steyr trifft. Während die Schützlinge von Wilhelm Wahlmüller aufgrund einer überraschend starken Saison längst nicht mehr im Abstiegskampf stecken, müssen die Hausherren weiterhin um den Klassenerhalt zittern. Mit dem 1:1-Heimremis gegen den Tabellennachbarn Grazer AK schenkten die Stahlstädter zwei Punkte her, die man am Ende der Saison unter Umständen schmerzlich vermissen könnte. Die kommenden Partien werden für den Tabellendreizehnten jedenfalls alles andere als leicht. Auf das Heimspiel gegen Steyr folgt ein Auswärtsspiel gegen die zuletzt stark aufspielenden Young Violets sowie ein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SK Austria Klagenfurt. Auf der Gegenseite belegen die Gäste den dritten Tabellenrang. Die Alpenvorländer zeigen in dieser Saison ein völlig anderes Gesicht, als im vergangenen Jahr. In der abgelaufenen Spielzeit wurde die „Vorwärts-Elf“ Tabellenletzter. Nur der Zwangsabstieg des FC Wacker Innsbruck II, der Lizenzentzug des SC Wiener Neustadt und der Aufstiegsverzicht des FC Mauerwerk sicherte den Oberösterreichern letztendlich den Klassenerhalt. Mit einem vollen Erfolg könnten die Wahlmüller-Schützlinge den dritten Tabellenrang jedenfalls erfolgreich verteidigen. Die Bilanz spricht jedoch klar für die Hausherren. Seit dem Wiederaufstieg von Steyr in die zweithöchste Spielklasse behielten die „Königsblauen“ stets die Oberhand: 3 Spiele – 3 Siege.

Fr, 06.03.2020, 19:10 Uhr

SV Horn - GAK 1902

Live-Ticker

SV Horn GAK 1902

Die 1:2-Heimniederlage gegen den Floridsdorfer AC und der damit verbundene Absturz einen Abstiegsplatz war für die Verantwortlichen der Rotjacken zu viel des Guten. Nur wenige Stunden nach der Pleite gab der Verein am vergangenen Dienstag bekannt, dass Trainer David Preiß mit sofortiger Wirkung beurlaubt wurde. „In den vergangenen zwei Jahren durften wir mit David zwei Meistertitel und die damit verbundene Rückkehr in den Profifußball feiern. Ich bitte unsere Fans diese Leistungen nicht zu vergessen und ihm daher mit dem gebührenden Respekt zu begegnen.“, betont Obmann Rene Ziesler. Der Nachfolger für den Cheftrainerposten ist der neue, alte Cheftrainer Gernot Plassnegger. Der Ex-Headchoach des SC Austria Lustenau fungierte bereits von 2013 bis 2017 als Cheftrainer für den Grazer Stadtklub. Am vergangenen Wochenende erkämpften die Steirer, unter Interimstrainer Alois Hödl, einen 1:1-Punktgewinn gegen Blau-Weiß Linz. Auf der Gegenseite konnten auch die Waldviertler am zurückliegenden Spieltag ein Erfolgserlebnis verbuchen. Trotz eines 2:0-Rückstand bewiesen die Niederösterreicher Moral und erkämpfen in einer fulminanten Partie ein 3:3 am FAC-Platz. Maßgeblich am Punktgewinn beteiligt war Ex-Ried-Kicker Canillas, der alle drei Horn-Treffer erzielte. Wie viele weitere Mannschaften, benötigen auch der SV Horn und Grazer AK dringend Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Beide Seiten trafen in der 2. Liga übrigens erst ein einziges Mal aufeinander. Am 3. Spieltag dieses Jahres trennten sich beide Teams mit einem 0:0-Unentschieden.

Sa, 07.03.2020, 14:30 Uhr

SC Austria Lustenau - Young Violets Austria Wien

Live-Ticker

SC Austria Lustenau Young Violets Austria Wien

Der Siegeszug der „Veilchen“ hat sich auch am vergangenen Spieltag fortgesetzt. Nach dem sensationellen 4:1-Heimsieg gegen Klagenfurt, folgte nach der Winterpause 2:2 in Horn, ehe man sich zuletzt gegen Amstetten mit 3:0 durchsetzen konnte. Mit Fortdauer im Frühjahr wird sich nun zeigen wie stabil die Wiener sind. Auch die Hausherren dürfen sich über einen halbwegs gelungen Start in die Frühjahrsmeisterschaft freuen. Auf einen klaren Derbysieg gegen Dornbirn folgte vergangene Woche eine knappe 0:1-Auswärtspleite in Ried. Nichtsdestotrotz gelang den Hausherren in der laufenden Saison der wohl größte Vereinserfolg der letzten Jahre – der Einzug in das Halbfinale des ÖFB Cups. Ob die Doppelbelastung den Lustenauern zu schaffen macht, wird sich zeigen. Mit einem Heimsieg könnten die Ländle-Kicker zumindest den sechsten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen.

Sa, 07.03.2020, 14:30 Uhr

SK Austria Klagenfurt - FC Dornbirn

Live-Ticker

SK Austria Klagenfurt FC Dornbirn

Was ist bloß mit dem SK Austria Klagenfurt los? Verlassen den Kärntnern bereits zu Beginn der Rückrunde die Kräfte aus und wird die Titelfrage etwa bereits bald entschieden? Die überraschende 3:1-Auswärtspleite gegen Liefering war bereits das dritte Pflichtspiel in Folge, dass die Mannschaft vom Wörthersee nicht gewinnen konnte. Mittelwelle haben die Mannen von Robert Micheu bereits sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Ried. Der Klagenfurt-Cheftrainer zeigte sich nach der Pleite in Liefering unzufrieden: „Natürlich sind wir brutal enttäuscht. Wir haben nach vorn nie zu unserem Spiel gefunden und waren auch gegen den Ball nicht aggressiv genug.“ Auch auf Seiten der Dornbirner wird der Druck von Woche zu Woche größer. Spätestens seit der 0:4-Heimpleite gegen Wacker Innsbruck sind die Vorarlberger nun endgültig in der Krise angekommen. Aus den zurückliegenden vier Liga-Partien musste die Mader-Mannschaft ebenso viele Pleiten einstecken. Die Besucher erwartet also eine höchst brisante Begegnung. Beide Mannschaften sind quasi zum Siegen verdammt.

Sa, 07.03.2020, 14:30 Uhr

FC Wacker Innsbruck - Floridsdorfer AC

Live-Ticker

FC Wacker Innsbruck Floridsdorfer AC

Zwei Siege aus den jüngsten vier Spielen – darunter der Aufstieg ins Cup-Halbfinale, sowie ein 4:0-Auswärtssieg gegen Dornbirn. Der FC Wacker Innsbruck erlebt momentan einen absoluten Höhenflug. Mit dem vollen Erfolg am vergangenen Wochenende katapultierten sich die Tiroler gar auf den fünften Tabellenrang. Somit dürften sich die Schützlinge von Thomas Grusmer wohl allen Abstiegssorgen entledigt haben. Am kommenden Samstag gastiert nun der Floridsdorfer AC am Tivoli. Die Wiener ließen gegen den SV Horn erneut drei Punkte liegen. Die inkonstanten Leistungen der Hauptstädter sind das größte Problem auf Weiß-Blauer-Seite. Trotz einer komfortablen 2:0-Heimführung, reichte es für die Handl-Kicker am Ende des Tages nur für ein 3:3-Unentschieden. Aufgrund der prekären Tabellensituation sind die Gäste aus dem 21. Wiener Gemeindebezirk zum Siegen verdammt. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz ist dünn wie Eis. Die Wiener liegen lediglich zwei Punkte vor dem GAK. Spannung ist daher absolut garantiert.

Sa, 07.03.2020, 14:30 Uhr

FC Liefering - SV Licht Loidl Lafnitz

Live-Ticker

FC Liefering SV Licht Loidl Lafnitz

Das Topspiel am Samstag findet in Liefering statt. Dort empfangen die Heimischen Salzburger den SV Lafnitz zum Nachbarschaftsduell zwischen dem Tabellenvierten und dem Achten. Die Gastgeber konnten vor einer Woche ein deutliches Ausrufezeichen setzen. Der Aufstiegsaspirant aus Klagenfurt wurde vor Heimischen Publikum mit 3:1 besiegt. Obwohl die Steirer eine für ihre Verhältnisse eine sensationelle Saison spielen, mussten die Gelb-Weißen im „Kernöl-Derby“ einen enormen Rückschlag verkraften. Die Lafnitzer unterlagen den „Falken“ im Heim-Areal deutlich mit 3:0. Der Ausgang in dieser Begegnung ist auch ob der durchwachsenen Formkurven völlig offen.

So, 08.03.2020, 10:30 Uhr

SKU Amstetten - SV Guntamatic Ried

Live-Ticker

SKU Amstetten SV Guntamatic Ried

Die einzige Partie der 19. Runde die nicht am Freitag steigt hat sich einen eigenen Tag in der Runde durchaus verdient, denn es ist ein echtes Spitzenspiel. Der SKU Amstetten empfängt den Tabellenführer aus Ried zum Regionalderby. Amstetten hat mit dem bislang neunten Platz dabei sämtliche Saisonziele übertroffen und kann mehr als befreit aufspielen, die SV Ried auf der anderen Seite kämpft noch um den Einzug in die Bundesliga. Jeder Punkt zählt! Klagenfurt hat bereits am Samstag die Partie gegen Dornbirn zu bestreiten, gewinnen die Kärntner lastet allerdings dennoch kein Druck auf Seiten der Innviertler. Der Vorsprung beträgt derzeit komfortable sechs Punkte. Im letzten direkten Aufeinandertreffen bezwangen die „Wikinger“ den SKU Amstetten klar mit 4:1. Daher sind die Baumgartner-Schützlinge auch in dieser Partie der eindeutige Favorit. Anstoß ist am Sonntag wie gewohnt um 10:30 Uhr.

Di, 10.03.2020, 19:00 Uhr

KSV 1919 - FC Juniors OÖ

Live-Ticker

KSV 1919 FC Juniors OÖ

Es herrschte Partystimmung am vergangenen Samstagabend im Falkenhorst, nachdem der Kapfenberger SV den Tabellenvierten SV Lafnitz auswärts überraschend mit 3:0 bezwungen hatte. Mit dem vollen Erfolg über die Semlic-Elf kämpften sich die Rot-Weißen auch zurück in den Kampf um die Plätze oberhalb des ominösen Striches. Trotzdem verweilt die Mannschaft aus der Steiermark weiterhin mit magereren 18 Zählern auf dem letzten Tabellenplatz. Die Chance auf den Klassenerhalt ist für die „Falken“ jedoch wieder um einen großen Schritt näher gerückt. Sollte es gegen die FC Juniors OÖ einen Umfaller geben, könnte der Zug für die „unteren“ Mittelfeldplätze schon wieder abgefahren sein. Die Oberösterreicher sind jedenfalls äußerst holprig in das Frühjahr gestartet. Auf eine knappe 1:2-Heimpleite gegen den SV Lafnitz folgte am vergangenen Wochenende ein torloses Unentschieden in Steyr. Dennoch: Beide Mannschaften erwartet eine sehr unangenehme Begegnung. Selbst die achtplatzierte Scheiblehner-Elf steckt bis dato immer noch tief im Abstiegskampf der HPYBET 2. Liga fest. Die Mannen von Kurt Russ liegen lediglich fünf Punkte hinter den Paschingern. Somit steht für beide Mannschaften sehr viel auf dem Spiel. Mit einem Sieg könnte sich die zweite Garnitur des LASK wohl zumindest vorerst vom Tabellenkeller absetzen. Die Obersteirer haben mit dem FC Juniors OÖ allerdings noch eine Rechnung offen: Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten die Schwarz-Weißen mit 1:0 für sich entscheiden.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten