ASK Weppersdorf mit Auswärtssieg in Frankenau

SC Frankenau
ASK Weppersdorf

In der 1. Klasse Mitte empfing der Tabellenneunte SC Frankenau in der 20. Runde den Tabellensechsten ASK Weppersdorf. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASK Weppersdorf mit 2:0 das bessere Ende für sich und auch diesmal sollte man in Frankenau als Sieger vom Platz gehen, in Frankenau zu bestehen ist dabei sicherlich nicht immer eine einfache Sache.


Andras Horvath trifft nach 44 Minuten

Weppersdorf kam aufgrund von Ausfällen mit einer sehr jungen Mannschaft nach Frankenau, diese zeigte aber von Beginn weg ein sehr ambitioniertes Spiel und bot den Hausherren die Stirn. In der ersten halben Stunde warteten die Zuschauer allerings noch vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Dann halfen die Hausherren etwas nach, denn kurz vor der Halbzeit gingen die Gäste in Führung, Andras Horvath konnte nicht mehr ausweichen und traf ins eigene Tor, 0:1 zur Halbzeit!

Frankenau mit schnellem Treffer

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten die Hausherren dann den Schlater um. In der 52. Minute konnte der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Attlia Hajos sorgte für den zweiten Treffer in der Partie, es war der Ausgleich für die Frankenauer. Weppersdorf ließ sich jedoch nicht unterkriegen, die junge Truppe von Coach Stössl schlug retour, mit einem Doppelschlag gegen Ende der Partie machte man dann den Sack zu. Christopher Tröscher und Laszlo Bence Poor sorgten am Ende für einen 3:1 Auswärtserfolg!

"Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung des gesmaten Teams, die jungen Burschen haben wirklich ein tolles Spiel abgeliefert", war Weppersdorfs sportlicher Leiter Markus Müller.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?