Kobersdorf und SC Bad Sauerbrunn II trennen sich nach Last Minute Treffer Remis!

Kobersdorf
Bad Sauerbrunn II

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendritte Kobersdorf in der 12. Runde der 1. Klasse Mitte auf den Tabellenzweiten SC Bad Sauerbrunn II. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 1:0 zugunsten vom SC Bad Sauerbrunn II, auch diesmal sahen die Sauerbrunner lange Zeit als der Sieger aus


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten warteten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Beide Teams starteten gut ins Spiel, es enwticklete sich in der ersten Halbzeit ein flottes Spiel auf beiden Seiten, dass jedoch ohne die ganz großen Höhepunkte auskommen musste. Danach beendete der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnte den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Treffer in letzter Sekunde

Im zweiten Durchgang machten dann zunächst die Gäste ernst. In Minute 65 gab es Elfmeter für die Gäste, Lukas Kern ließ sich nicht zweimal bitten, die Führung für Bad Sauerbrunn. Danach drängten jedoch die Kobersdorfer immer mehr, vor allem in den letzten 15 Minuten schnürte man die Gäste quasi ein und mit der Brechstange belohnte man sich dann auch noch in der letzten Minute. Tamas Niksz bewahrte in der 92. Minute im Durcheinander kühlen Kopf und konnte zum 1:1 einschieben. Nach 90 Minuten trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Julian Schrot 57.; Dominik Knopf 80.; Can Uygun 83.; Michael Maszlovits 91.)

"Wir haben gedrückt, bis wir den Ausgleich erzwungen haben. Auch wenn der Treffer spät fiel, denke ich, dass die Punkteteilung in Ordnung geht", so Kobersdorfs Sektionsleiter Matthias Steiner.

Der Beste: Patrick Felser (Kobersdorf) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten