Kobersdorf holt sich gegen Nikitsch die drei Punkte

Kobersdorf
SC Nikitsch

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzweite Kobersdorf in der 5. Runde der 1. Klasse Mitte auf den Tabellensechsten SC Nikitsch. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten von Kobersdorf. Nikitsch musste aufgrund der Covid Bestimmungen letzte Woche aussetzen, den fehlenden Spielfluss merkte man den "Filez"ern vor allem in der ersten Halbzeit an. 


Juergen Kalbacher mit der Führung

In der ersten Halbzeit wirkten die Hausherren aus Kobersdorf frischer, Nikitsch musste ohne 3 Legionäre antreten und das Fehlen dieser machte sich schon bemerkbar. Kobersdorf war gut im Spiel während die Gäste etwwas mit sich haderten und sich schwer taten. Nach 30 Minuten hatten die Hausherren dann endgültig die "Hosen an", kurz vor der Halbzeit dann auch die verdiente Führung. Flanke von Thomas Kophandl auf Jürgen Kahlbacher und dieser sagte per Kopf Danke, die Führung für Kobersdorf zu einem sehr gutem Zeitpunkt! Und es wurde kaum besser, Ecke für Kobersdorf als letzte AKtion vor der Halbzeit, Alex Scheiber stieg am höchsten und konnte einköpfen, 2:0!

2 Auschlüße in Kobersdorf

Im zweiten Durchgang dezimierten sich dann beide Teams. Der Schiedsrichter zeigte in der 61. Minute die gelb-rote Karte: Peter Strass musste bereits vorzeitig den Platz verlassen.Obwohl die Gäste jetzt einen Mann mehr auf dem Feld hatten, tat man sich weiter schwer, wenig später war auch die Überzahl Geschichte. Denn Milan Toth holte sich nach seinem zweiten Foul die zweite Gelbe ab, er durfte früher duschen gehen. Bis zum Ende hin tat sich dann relativ wenig, Kobersdorf setzte sich am Ende mit 2:0 durch.

"Ich hoffe uns Trainer kann das Team wieder aufbauen für das extrem harte Programm in den nächsten Wochen. Das Programm ist für den Amateurbereich leider halt ein Wahnsinn", spielte Nikitsch Sektionsleiter Michael Balogh das dicht gedrängte Programm an.

Die Besten: Keine Angaben