Kroatisch Minihof und Kobersdorf trennen sich in spannendem Spiel Remis

Kroatisch Minihof
Kobersdorf

In der 8. Runde der 1. Klasse Mitte duellierten sich der Tabellendreizehnte Kroatisch Minihof und der Tabellenzweite Kobersdorf. In der letzten Runde remisierte Kroatisch Minihof mit 0:0 gegen den SC Unterrabnitz. Kobersdorf ging in diesem Spiel zweimal in Führung, doch zweimal musste man den Ausgleich hinnehmen. 


Roland Mundi trifft nach 23 Minuten

Beide Mannschaften starteten ambitioniert in die Partie, Kobersdorf hatte zu Beginn etwas mehr vom Spiel und versuchte über die starke Offensive ins Spiel zu kommen. Dies gelang dann auch, denn Roland Mundi erzielte nach exakt 23 Minuten die Führung für Kobersdorf. Doch lange sollte die Freude nicht halten bei den Gästen, denn Kroatisch Minihof gab sofort die Antwort, David Domnanovich war nach einer halben Stunde zur Stelle und traf zum Ausgleich für die Hausherren. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch für beide Teams in die Kabinen. 

Kroatisch Minihof erneut mit dem Ausgleich

Wieder waren es die Gäste aus Kobersdorf, die in der zweiten Halbzeit zuerst jubelten, Zsolt Szekely wurde in Szene gesetzt und der Legionär bedankte sich mit der erneuten Führung. Doch wieder weilte die Führung nicht lange, Simon Höferer vollendet nach einer Stunde einen Angriff und schob zum Ausgleich ein. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Detre Ivancsics 56.; Gabor Herczeg 82.; Lukas Sachs 90.; Peter Strass 92.) Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und schickte beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen mussten, unter die Dusche.

"Wir sind zwei Mal nach einem Rückstand wieder ins Spiel gekommen, ich denke, dass wir uns daher den Punkt verdient haben", so Kroatisch Minihofs Obmann Stv. Johann Gruber.

Die Besten: Pauschallob