Vereinsbetreuer werden

Piringsdorf ringt Pöttsching einen Punkt ab

Weiter oben dran bleiben mit einem vollen Erfolg hieß es für den ASV Pöttsching beim Gastspiel am Wochenende beim SC Piringsdorf in der 1.Klasse Mitte. Nachdem Nikitsch von hinten etwas mehr Druck macht und Kobersdorf weiterhin sehr souverän agiert, war ein voller Erfolg eingeplant und auch von Wichtigkeit, doch nach den vollen 90 Minuten sollte es anders kommen, doch alles der Reihe nach.

 

Piringsdorf war von Beginn gut in der Partie, man wusste, dass es gegen die spielstarken Pöttschinger etwas mehr an Einsatz bedurfte und dies zeigte man auch in der ersten Halbzeit, man kämpfte sich richtig ins Spiel rein und hielt so die Gäste in Schacht, bis zur Pause verteidigte man hart und so ging es mit dem 0:0 für beide Mannschaften in die Kabinen.

Piringsdorf im Glück

In den zweiten 45 Minuten wurden die Gäste dann nach und nach etwas offensiver. Man spürte, dass es heute einer Extraleistung bedurfte, um den Gastgeber zu biegen. Piringsdorf kämpfte weiter verbissen, ließ kaum etwas zu, hatte dann aber nach 75 Minuten auch etwas Glück, als ein Ball der Gäste an die Stange klatschte, das hätte gut und gerne der Führungstreffer sein können für den Favoriten. Doch wenig später hatten die Pöttschinger dann Glück, als Elischa Iby eine hundertprozentige Tormöglichkeit ausließ, das hätte am Ende sogar der Sieg für den Underdog sein können, dennoch zeigte man sich in Piringsdorf mit dem Punkt zufrieden.

"Am Ende hätten wir gar noch gewinnen können, wir freuen uns natürlich aber über den Punkt, die Burschen haben gekämpft wie die Löwen", so Piringsdorfs Sektionsleiter Stefan Leitner.

Die Besten: Benjamin Soos, Manuel Maschler (beide Piringsdorf) 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!