Auf ein Neues! Abbruch-Leader ASV Steinbrunn will endlich aufsteigen

Der ASV Steinbrunn war einer der Verlierer der Abbruchsaison, sieben Punkte Vorsprung und dann das abrupte Ende und man stand mit leeren Händen da. Also wird in dieser Saison ein neuer Anlauf zum Aufstieg in die II. Liga gemacht. Ligaportal befragte den Sportlichen Leiter Kurt Wurzer, wie die Corona-Pause bewältigt wurde und welche Ziele man für die Zukunft hat:

Ligaportal: Rückblick auf die vergangenen drei Monate, haben die Spieler sich im Home-Training fit gehalten und wie war die Kommunikation zwischen den Spielern und Trainer?

Wurzer: "Wir haben uns strikt an die Vorgaben gehalten, zuerst mit dem Home-Training begonnen, dann das Gruppentraining und jetzt sind wir wieder voll im normalen Training. Beim Start des Gruppen-Trainings haben wir gesehen, dass sich die Spieler fit gehalten haben und körperlich in guter Verfassung waren".

Ligaportal: Nach dem Abbruch der Saison war ja eine Spielergemeinschaft mit dem SC Trausdorf geplant, aber warum ist es nicht zustande gekommen?

Wurzer: "Es hat die nötige Nachhaltigkeit gefehlt, außerdem hätten wir einen schlechten Tausch gemacht und unsere jungen Spieler wären auch nicht glücklich gewesen. Wir sind nun mit der momentanen Situation zufrieden und freuen uns, dass wir den Start in die Meisterschaft mit einer starken Mannschaft beginnen können".

Ligaportal: Waren sie auf dem Transfermarkt tätig und habe sie die den Kader verstärkt?

Wurzer: "Nach dem Abgang unseres 2. Torhüters mussten wir aktiv werden und haben Dominik Wagentristl (Weppersdorf) verpflichtet, der zweite Neuzugang, Christian Frkat (Oberpullendorf) ist ein alter Bekannter, der war schon jahrelang bei uns und ist wieder zurückgekommen".

Ligaportal: Nach dem Abbruch der Saison habt ihr die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung angeführt, das war schon sehr ärgerlich für den Verein?

Wurzer: "Ein Jahr zuvor haben uns auch nur zwei Punkte zum Aufstieg gefehlt, nun ist wieder nichts daraus geworden, ich glaube schon, dass wir den Aufstieg geschafft hätten und in der II. Liga eine gute Figur abgegeben hätten. Wir haben uns nur kurz geärgert und sofort den Blick wieder in die Zukunft gerichtet".

Ligaportal: Welche Ziele und Erwartungen habt ihr für die kommende Saison?

Wurzer: "Alles andere als der Aufstieg wäre eine Enttäuschung, wir haben den Kader behalten und haben uns verstärkt. Aber wir werden wahrscheinlich nicht mehr diese Dominanz wie in der letzten Saison haben, in der wir kein Spiel verloren haben".

Ligaportal: Sind Sponsoren abhandengekommen oder sind sie dem Verein treu geblieben?

Wurzer: "Wir haben verlässliche Partner und die werden uns auch weiterhin unterstützen".

Zugänge: Christian Frkat (Oberpullendorf), Dominik Wagentristl (Weppersdorf).

Abgänge: Erik Reich (Bad Sauerbrunn).

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten