ASV Raiba Zurndorf: Mit neuem Trainer soll der Aufstieg gelingen

Der ASV Raiba Zurndorf legte keinen erfolgreichen Start in die Hinrunde hin – am fünften Spieltag war man auf dem 11. Tabellenplatz positioniert. Ab diesem Zeitpunkt begann man mit dem Sammeln von Punkten, es wurde kein Match mehr verloren. Fünf Siege und drei Remis waren die Ausbeute, der 4. Tabellenrang das Ergebnis. Überraschend kam die Trennung von Trainer Bernhard Rainprecht, dafür übernahm Markus Geissler das Kommando auf der Trainerbank, der zuvor den SCG Eckartsau/NÖ trainiert hatte.

Ligaportal.at sprach mit Trainer Markus Geissler, wie er die Herbstsaison und seine Mannschaft im Allgemeinen bewertet und welche Ziele er für die Rückrunde hat.

Ligaportal: Welches Fazit ziehen Sie nach der Hinrunde?

Geissler: „Da ich erst im Winter als Trainer bei Zurndorf begonnen habe, kann ich über die Hinrunde nicht viel sagen, das wäre unseriös. Außer, dass ich mit dem momentanen Punktestand zufrieden bin und wir befreit aufspielen können.“

Ligaportal: Was muss in der Rückrunde besser werden?

Geissler: „Wir wollen einen attraktiven Fußball spielen, junge Spieler in die Kampfmannschaft integrieren und trotzdem die Punkte machen.“

Ligaportal: Haben sich die Neuzugänge vom Sommer bewährt, haben sie die Erwartungen erfüllt?

Geissler: „Radoslav Krištan war der stärkste Neuzugang, der uns leider im Winter wieder verlassen hat. Die anderen haben teilweise eine gute Leistung gezeigt, mit noch viel Luft nach oben.“

Ligaportal: Wie steht es um Transferaktivitäten in der Winterpause?

Geissler: „Ich bringe zwei junge Spieler mit, Marcel Prakisch und Alexander Kekl. Die sollen das Team verstärken.“

Ligaportal: Wie hat der Verein die Wintervorbereitung in Angriff genommen, gab es einen genauen Fahrplan? 

Geissler: „Nach dem Saisonende wurde mit dem Training aufgehört. Vor Weihnachten haben wir uns zum Kennenlernen in der Halle getroffen, haben ein Jux-Match gemacht. Ab 1. Januar haben die Spieler ein paar Laufeinheiten bekommen. Diese haben sie auch per WhatsApp gepostet. Gestern haben wir mit dem Mannschaftstraining begonnen. Das erste Vorbereitungsspiel haben wir am 4. Februar gegen Berg.“

Ligaportal: Nach dem 4. Tabellenplatz, welche Ziele steckt ihr euch für die Rückrunde?

Geissler: „Wir möchten, wenn es möglich ist, aufsteigen. Der momentane Tabellenplatz spricht dafür, aber ohne finanzielle Klimmzüge zu machen. Wir möchten junge Spieler in die Kampfmannschaft einbauen und mit denen den Erfolgslauf fortsetzen.“