SPG Neudorf/Parndorf begeistert mit jungen Himmelstürmern in der Hinrunde

Die SPG Neudorf/Parndorf stand am Ende der letzten Saison nahe am Abgrund. Ein Trainerwechsel im Sommer 2022 brachte den Umschwung, Dieter Firmkranz übernahm das Kommando auf der Trainerbank. Mit ihm kam der Erfolg zur SPG. Er baute eine junge Mannschaft auf. Nach schwierigem Start kam sie immer besser in Schwung und landet auf dem 5. Tabellenplatz. In ihren Reihen hat man auch den erst 17-jährigen Paul Schütz, der mit 13 Treffern in dreizehn Matches die Torschützenliste in dieser Klasse anführt.

Ligaportal.at sprach mit Trainer Dieter Firmkranz, wie er die Herbstsaison und seine Mannschaft im Allgemeinen bewertet und welche Ziele er für die Rückrunde hat.

Ligaportal: Welches Fazit ziehen Sie nach der Hinrunde?

Firmkranz: „Ich ziehe ein positives Fazit nach der Hinrunde. Wir haben die jüngste Mannschaft in dieser Klasse und ein Großteil davon hatte noch keine Kampfmannschaftserfahrung. Sie wurden in die Kampfmannschaft eingegliedert und nach einem holprigen Start und einer Eingewöhnungsphase sind sie immer besser geworden.“

Ligaportal: Was muss in der Rückrunde besser werden?

Firmkranz: „Die Defensivabteilung muss verbessert werden, die Jungs waren noch zu grün hinter den Ohren. Da werden wir mit einem erfahrenen Spieler nachbessern müssen, der auch die jungen Spieler führt und mehr Stabilität reinbringt.“

Ligaportal: Haben sich die Neuzugänge vom Sommer bewährt, haben sie die Erwartungen erfüllt?

Firmkranz: „Auf jeden Fall, sie haben gute Leistungen gezeigt und unsere Erwartungen voll erfüllt.“

Ligaportal: Wie steht es um Transferaktivitäten in der Winterpause?

Firmkranz: „Wir haben von einigen Spielern die Zusage, aber es fehlen noch die Transferfreigaben von den Vereinen. Ein Neuzugang ist schon fix, es ist Christoph Pinter vom ASK Klingenbach.“

Ligaportal: Wie hat der Verein die Wintervorbereitung in Angriff genommen, gab es einen genauen Fahrplan? 

Firmkranz: „Wir haben bis auf ein paar Tage Pause durchtrainiert, in der Halle oder in der Kraftkammer, und haben gestern mit dem Mannschaftstraining im Freien begonnen.“

Ligaportal: Nach dem 5. Tabellenplatz, welche Ziele steckt ihr euch für die Rückrunde?

Firmkranz: „Nachdem wir im ersten Halbjahr Erfahrungen gesammelt haben, wollen wir mit der jungen Truppe in der Rückrunde die Leistung bestätigen und zumindest gleich viele Punkte holen – und wenn es möglich ist, den einen oder anderen Punkt mehr holen. Im Fokus steht die Aus- und Weiterbildung der Spieler für die Burgenlandliga.“