Weiden verschießt Elfmeter und verliert zu Hause

Nach einem starken Saisonstart musste der UFC Weiden zuletzt Einbußen hinnehmen. Beim Duell gegen den UFC Pamhagen am Samstagabend in der 1.Klasse Nord ging es um wichtige Punkte, Chancen waren vorhanden doch am Ende musste man sich auch etwas unglücklich mit 2:1 geschlagen geben. (Jetzt Trainingslager buchen)

 

Beide Teams spielten zunächst etwas zurückhaltend und überließen dem Gegener das Feld, die Defensive stand bei beiden Teams gut und so taten sich beide Mannschaften etwas schwer, ein ordentliches Spiel abzuliefern. „Es war sicher kein tolles Spiel, so ehrlich muss man von Beginn weg sein“, brachte es UFC Pamhagen Sektionsleiter Manfred Steiner auf den Punkt. Trotzdem konnten sich die Gäste noch vor dem Seitenwechsel über die Führung freuen. Torjäger Marton Oross besorgte noch vor der Pause das wichtige und auch verdiente 1:0 für die Gäste aus Pamhagen.

Weiden versagen die Nerven

In den zweiten 45 Minuten zunächst wieder dasselbe Bild, beide Teams taten sich speziell in Sachen Spielaufbau sehr schwer und so mussten schon etwas zufällige Aktionen oder Standards herhalten, um Gefahr zu erzeugen. Eine Mischung aus beiden führte dann zum Ausgleich für die Weidner. Nach einem Freistoß von links knallt der Ball an die Latte, von dort fällt er Christian Hareter direkt vor die Füße, Ausgleich für Weiden! Doch lange konnte man sich nicht freuen, denn nach einem gravierenden Abwehrfehler kam Istvan Matetis zum späten Führungstreffer in Minute 82 für die Gäste. Doch Weiden sollte noch einmal die große Chance erhalten, auszugleichen, doch bei einem Elfmter kurz vor dem Ende versagten den Hausherren die Nerven, damit musste man zumindest einem Punkt nachtrauern!

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten