Neufeld setzt Trend fort - 4:1 in Pamhagen!

Wieder voll mit Rennen um den Klassenerhalt in der 1.Klasse Nord ist der ASV Neufeld nach dem heutigen Sieg gegen den UFC Pamhagen, der wiederum nach der Pleite zu Hause im Abstiegskampf ist. Wie eng in der Liga alles beisammen ist, beweist die Tabelle, bis auf Mörbisch haben alle Teams bis zum neunten Platz noch Chancen auf den Klassenerhalt.

 

Bei Pamhagen kehrte der zuletzt verletzte Spielertrainer Mag. Stephan Helm auf dem Rasen zurück, das sollte den Hausherren einen kleinen Schub geben. Doch das bessere Team war zunächst Neufeld, die Gäste zeigten in den letzten Wochen eine ansteigende Form und vergaben in den ersten Spielminuten 2 hundertprozentige Torchancen, was bereits zuletzt das Problem war. Wer die Tore nicht schießt, bekommt sie, so auch diesmal, denn nach knappen 20 Minuten die Führung für Pamhagen. Oliver Thüringer war zur Stelle und stellte auf 1:0. Die Führung hielt jedoch nicht bis zur Pause denn die Gäste kamen durch einen Elfmeter von Donat varga wieder heran. Das 1:1 zur Pause spiegelte in etwa die Leistung beider Teams wieder.

Neufeld legt Gang zu

In den zweiten 45 Minuten wurden die Neufelder dann offensiv besser, wie bereits in den Partien gegen Kittsee oder Halbturn war man das bessere Team, man konnte aber damals die Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. Dies war gegen Pamhagen anders, denn Alexander Labner, Christian Nagy und Lukas Konrath sorgten am Ende für einen klaren Auswärtserfolg, der jedoch auch knapper hätte sein können, denn Neufeld Keeper Fatih Bas zog beim Stand von 3:1 wichtige Bälle, die die Neufelder in einer guten Position hielten. Nach dem Sieg schiebt sich in der Tabelle weiter alles enger zusammen. „Es verändert sich Woche für Woche die Tabellensituation, man sieht, wie schnell es gehen kann“, ist sich Neufeld Coach Anton Dwornikowitsch bewusst, dass sein Team weiterhin alle Chancen auf den Klassenerhalt hat.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten